Berlin (dpa) - Angesichts hoher Strompreise nutzen mehr Verbraucher die Möglichkeit zum Wechsel des Energieversorgers.

Im Vergleich zum Vorjahr sei die Wechselquote um rund drei Prozentpunkte angestiegen und liege jetzt bei 36 Prozent, teilte der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) unter Berufung auf eine repräsentative Verbraucherumfrage am Mittwoch in Berlin mit.

Im Gasbereich liege die Wechselquote bei den Haushaltskunden bei 27,6 Prozent. Erfasst werden dabei laut BDEW Kunden, die ihren Energieversorger mindestens einmal seit der Markt-Liberalisierung 1998 gewechselt haben. Laut BDEW gibt es rund 1190 Stromanbieter und über 890 Gasversorger in Deutschland.© dpa