Die Küste des estnischen Lahemaa Nationalparks ist mit einer dicken Schneedecke überzogen. Soweit das Auge reicht, sieht man weiße Landschaften. Doch dann fällt eine rote Lache ins Auge des Betrachters. Handelt es sich dabei etwa um Blut? Nein!

Diese Bilder begeistern: Was auf diesen Aufnahmen zunächst wie gefrorenes Blut aussieht, ist in Wahrheit eine Algenart. Rotalgen färben den Schnee und verleihen ihm eine martialische Anmutung. Die Aufnahmen entstanden im Dezember 2012 Lahemaa Nationalpark in Estland.

Doch neben der Farbe teilen Rotalgen noch eine Eigenschaft mit Blut: Sie sind extrem nahrhaft. Die Pflanzen enthalten viel Kalzium und werden unter anderem auch zur Herstellung des Gelatine-ersatzes "Agar-Agar" verwendet.