Wer sich dieser Tage im Bush's Pasture Park der amerikanischen Stadt Salem aufhält, muss sehr vorsichtig sein. Hier treiben extrem angriffslustige Eulen ihr Unwesen. Mehrere Jogger wurden bereits von dem wildgewordenen Federvieh angegriffen.

Im Bush's Pasture Park hat man bereits Schilder aufgestellt, um vor der Eulengefahr zu warnen. Doch es hilft nichts: In dem Park in Salem/Oregon sind die Eulen los. Im letzten Monat wurden mindestens vier Parkbesucher aus der Luft attackiert.

Eule schnappt Lieblingsmütze

Genug von den Miezen? Dann Vorhang auf für diese Internet-Stars.

Bei ihren Angriffen haben die Eulen es auf die Kopfbedeckungen der Personen abgesehen. Aus der Entfernung visieren sie Hüte und Kappen an und stibitzen sie dann im Flug. Jogger Brad Hilliard verlor dabei seine liebste Laufmütze. Der Presse verriet Hilliard anschließend: "Es war unglaublich, wie sie sich auf mich stürzte und meine Mütze einfach so ergriff." Seine Kopfbedeckung ist bislang nicht wieder aufgetaucht.

Noch ist unklar, ob es sich bei dem Übeltäter um eine oder mehrere Eulen handelt. Eine Vogelschutz-Gruppe geht davon aus, dass ein einzelner Streifenkauz sein Unwesen in Salem treibt. Die Nistzeit sei der Grund für das aggressive Verhalten der Eule, vermutet Parkwächter Keith Keever. (sag)