Diese Bilder wurden von überall auf der Welt für den "Unterwasser-Foto des Jahres" Wettbewerb in Großbritannien eingereicht. Die Bilder zeigen die Unterwasser-Welt aus einer ganz eigenen Perspektive.

Ein schönes Paar: Die Grüne Schildkröte schwimmt ein paar Meter gemeinsam mit einem Remora-Fisch.
Ob er den Fisch noch bekommen hat? Dieser Bär folgt seinem Essen bis ins Wasser. Um das Bild zu schießen, saß Fotograf Mike Korostelev stundenlang in einem Käfig im kalten Wasser.
Fotograf Paul Colley musste bei diesem Bild auf ein glückliches Händchen vertrauen, da seine Kamera an einem selbstgebastelten Stab hing und er somit blind fotografieren musste. Die Schwierigkeit, die durch die natürliche Scheu von Flussfischen hinzukommt, sorgt für die Einmaligkeit des Bildes.
Das Bild "Family Affair" trägt seinen Namen nicht ohne Grund. Während der Aufnahme schwamm der deutsche Fotograf Thomas Heckmann mit seiner fünfjährigen Tochter vor Curacao.
Die sehen doch ganz friedlich aus: Fotograf Greg Lecour war in Französisch-Polynesien mit Haien schnorcheln.
Dieses beeindruckende Bild einer Schildkröte, die eine Qualle verspeist, entstand vor den Similan-Inseln in Thailand. Beim Anblick der vorbeigleitenden Schildkröte brach Fotograf Richard Carey spontan sein Frühstück ab und entschied sich dieser mit Schnorchel und Kamera zu folgen.
Quallen ganz nah: Auf Palau schwamm Fotograf Behnaz Afsahi im sogenannten Quallen-See. Im Wasser sind Tausende der Tiere zu finden.
Früher gab es sehr viele Seepferdchen in der italienischen Provinz Triest. Durch kommerzielle Fischerei ist die Population stark geschrumpft. Doch mittlerweile konnten die Stachelflosser wieder angesiedelt werden. Fotograf Davide Lopresti ging mit einem auf Tuchfühlung.
Dieses Bild entstand zufällig bei einem Spaß-Tauchgang von Fotograf Marcus Blatchford. Das Auto scheint schon länger da unten zu stehen.
Die Leber macht's: Der mediterrane Shrimp Periclimenes Amethysteus ist das Lieblingsobjekt von Fotograf Adriano Morettin, da seine Leber besonders farbenfroh ist und durch die Haut durchscheint.
Warum denn so ernst? Dieses Strahlen-Petermännchen sieht aus, als hätte ihm irgendetwas gehörig den Tag verdorben.
Fleißig, fleißig: Diese Schwimmer haben noch sechs Kilometer vor sich. Fotograf David Lopresti legte sich auf die Lauer, um die Teilnehmer des Wettbewerbes "Swim the Island" in Ligurien zu erwischen.
Die Grundel und die Seefeder - ein Lieblingsmotiv von Fotograf Ross Gudgeon.
Komm ran, ich muss dir was erzählen: Diese Pilot-Wale sehen aus, als hätten sie viel zu besprechen.
Diese Unterwasserpflanze lässt sich einfach von der Strömung treiben und sieht dabei ganz magisch aus.
Ist das ein Feuerwerk oder ein Lebewesen? Fotograf Greg Lecoeur hat diese Unterwasser-Schönheit eingefangen.
Werden sie von unter dem Wasser fotografiert, haben die sonst so nervigen Möwen gleich etwas majestätisches.
"Schaut mich an", scheint diese Harlekingarnele zu rufen. Fotograf Matteo Visconti liebt es, die grazilen Wesen abzulichten.
"Blaues Balett" hat Fotograf Damien Maric dieses Bild genannt. Es beeindruckt ihn immer wieder, wie viel Leben in einem Korallenriff steckt.
Dieser Oktopus schwimmt an die Wasseroberfläche, um Futter zu jagen. Sobald es dämmert, zieht er sich wieder Tausende Meter unter die Wasseroberfläche zurück, um bloß keinen Sonnenstrahl abzubekommen.