Fliege im Flug: Sieht dieses Makrofoto einer Fliege nicht nach Hightech aus? Mit ein paar anderen Formen und Farben könnte dieses Tier als Drohne durchgehen.

Fotowettbewerb "BMC Ecology": Für seinen ersten Fotowettbewerb "BMC Ecology" bekam das britische Wissenschaftsmagazin "BioMed Central" über 200 Beiträge aus aller Welt. Die Jury kürte Gesamtsieger wie auch beste Bilder in verschiedenen Umwelt-Kategorien. Das sind sie!
Timema poppensis: Das Insekt "Timema poppensis" ist ein Meister der Tarnung. Das kleine Tier lebt in Kalifornien auf Mammutbäumen und hat sich seiner Umgebung perfekt angepasst. Mit dieser außergewöhnlichen Aufnahme gewann Dr. Moritz Muschick von der Universität in Sheffield den ersten Platz.
Blumenwiese: Der US-Student Benjamin Blonder von der University of Arizona räumte den zweiten Platz ab. Das Fotografieren einer Blumenwiese ist der Jury zufolge sehr schwierig. Die Preisrichter waren bei Blonders Foto von der dargestellten Vielfalt überrascht.
Kampf der See-Elefanten: Studentin Laetitia Kernaléguen von der australischen "Deakin University" knipste einen Kampf von See-Elefanten (Sieg in der Kategorie "Verhalten und physische Umwelt"). Dem martialischen Kampf der Bullen um ein Harem von 127 Weibchen verleiht die Fotografin ästhetischen Ausdruck.
Segelfalter und Wespe: In der Kategorie "Gemeinschaft, Population und Makro-Umwelt" konnte sich Professor Michael Siva-Jothy von der "University of Sheffiled" durchsetzen. Er wollte ursprünglich Bilder ausschließlich von Segelfaltern schießen, während der Aufnahmen attackierten Feldwespen die Nektarsammler.
Galápagos-Schildkröte: Das Bild von Öko-Biologin Hara Woltz (Columbia University) hat starke Symbolkraft: Das Foto, mit dem Woltz in der Kategorie "Umweltschutz und Artenvielfalt" erfolgreich war, zeigt eine Galápagos-Schildkröte auf ihrem mühsamen Weg in die Zukunft. Die Galápagos-Inseln spielten eine entscheidende Rolle bei Charles Darwins Evolutionstheorie.
Reisanbau in Yuanyang, China: Yulin Jia ist im US-Landwirtschaftsministerium Experte für Reisanbau. Sein Foto aus China siegte bei den "Landschaft, Ökologie und Ökosystem"-Bildern.
Notizbuch eines Ornithologen: Mit dem Bild des Belgiers Raf Aerts von der Universität Leuven will die Redaktion des "BioMed Central" wollen die Juroren zeigen, wie die praktische Arbeit der Wissenschaftler aussehen kann.
Pollen sammelndes Insekt: Die Jury des britischen Magazins war überrascht über das hohe Niveau der Einsendungen. Besonders gefiel ihnen die extreme Nahaufnahme eines Pollen sammelnden Insekts.
Kolibri: Zu den Blumenbestäubern gehört ebenso dieser wunderschöne Kolibri. Für das Bild gab es zwar keinen Preis, den BMC-Fotowettbewerb bereicherte diese Aufnahme trotzdem.
Bulldoggenameisen: Auch den Schnappschuss mit den kämpfenden Bulldoggenameisen wollte die Jury des "BioMed Centrals" erwähnt wissen.
Grille: In der Kategorie "Verhalten und physische Umwelt" war das Bild einer Grille eingerollt in einem Blatt in der engeren Auswahl. Das Foto von diesem Insekt belegte aber nicht den Platz an der Sonne.
Lebensraum einer Krabbe: Einen besonderen biologischen Schutz hat diese Krabbe gefunden. An dem Hinterteil einer Schildkröte fühlt sich das Schalentier geborgen.
Fressender Kalmar: Auch ein faszinierendes Bild: Dieser Kalmar ist gerade mit der Nahrungsaufnahme beschäftigt, wie das Auge seines Beutefischs zwischen seinen Armen deutlich zeigt.