Zur mobilen Ansicht wechseln

22.01.2013, 16:14 Uhr

Diese Kinder verändern die Welt

Sie schreiben die Geschichte des Universums neu oder bauen Atomreaktoren und sind dabei doch noch Kinder: Diese jungen Genies werden die Zukunft der Menschheit verändern, oder haben es bereits getan.

Von WEB.DE Redakteur Marinus Brandl

Neil Ibata - Galaxienforschung

Der 15-jährige Neil Ibata könnte die Struktur des Universums verändern – besser gesagt, das Verständnis der Struktur. Der Teenager errechnet mit einem speziellen Programm, dass Zwerggalaxien um die Andromeda-Galaxie nicht - wie bislang angenommen - wirr durcheinander schwirren. Vielmehr umkreisen sie die Andromeda-Galaxie in einer geordneten "Pfannkuchen-Struktur".

Das stellt die bisherigen Theorien über die Entstehung von Sternensystemen auf den Kopf. Möglich wurde die Entdeckung durch seinen Vater Rodrigo. Dieser arbeitet am astronomischen Institut in Straßburg, hatte mit seinem Experten-Team die Daten gesammelt und Neil den Zugang zu der speziellen Auswertungs-Software ermöglicht.

Lohn der Arbeit: Der Schüler schafft es als Mitverfasser der Studie über Astrophysik in das britische Wissenschaftsmagazin "Nature".

Alle News vom: 22. Januar 2013 Zur Übersicht: Wissen
Services
Partnerangebote
iPad Air

Nehmen Sie an unseren Quizzen teil und gewinnen Sie ganz nebenbei. >

Letzter europäischer Raumtransporter startet zur ISS

Versorgungs-Transporter ist auf dem Weg zur Raumstation ISS. >

Schnappschildkröte

Das Sommerloch schlägt zu: Nach Lotti gibt es neue Schnappschildkröte. >

Wrack Ground Zero

Schiff unter World Trade Center stammt aus dem 18. Jahrhundert. >


Internet Made in GermanyWEB.DE 2013 - Marke des JahrhundertsIhr WEB.de-Postfach ist grünWeb.de unterstützt UnicefWEB.DE De-Mail - Einfach wie E-Mail, sicher wie ein BriefTop Arbeitgeber Deutschland