Berlin (dpa/tmn) - Sind Sträucher und Minibäume den Sommer über im Kübel prächtig gediehen, stehen Hobbygärtner nun oft vor einem Problem: Wohin mit den großen Pflanzen, wenn es kalt wird? Gärtnereien etwa bieten Winterquartiere an.

Wer im Haus oder in der Garage keinen Platz für seine kälteempfindlichen Pflanzen im Kübel hat, kann sich nach externen Winterlagern erkundigen. Viele Gärtnereien bieten diese zum Beispiel an. Nach Angaben des Bundesverbands Einzelhandelsgärtner in Berlin werden die Pflanzen auf Wunsch auch zu Hause abgeholt.

Zum Angebot gehört die Überprüfung auf Schädlinge, das Gießen und Pflegen sowie ein Standort mit den richtigen Bedingungen. Bei Bedarf werden die Pflanzen auch vom Profi umgetopft und gedüngt. Für die Überwinterung werden Festpreise ausgegeben, die sich an der Größe der Kronen berechnen.© dpa