Bangkok (dpa) - Es sieht gewöhnungsbedürftig aus: Schneckenschleim wird in Thailand für kosmetische Zwecke genutzt. Kein anderer Schleim sei so gut für die Kosmetikproduktion geeignet wie der von einheimischen Weichtieren, soll eine lokale Studie ergeben haben.

Die thailändischen Schnecken hätten wegen des tropischen Klimas pilzhemmende Eigenschaften. Sie eigneten sich besser als Feuchtigkeitsspender für menschliche Haut als Tiere aus kälteren Breitengraden.

Für ihre Studie verglichen die Wissenschaftler laut "Bangkok Post" die chemische Zusammensetzung des Schleims verschiedener Arten. Geleitet wurde die Untersuchung demnach von Professor Somsak Panha vom Institut für Biologie der Chulalongkorn-Universität in Bangkok. Firmen in Südkorea und Japan züchten die Tiere.© dpa