Datenvolumen: Reicht ein Handyvertrag mit 1-3 GB?

Zwar wird das Handy weiterhin am häufigsten zum Telefonieren genutzt, doch für viele ist vor allem der mobile Internetzugang interessant. So stehen laut SevenOne Media (Stand 2017) das Lesen und Schreiben von E-Mails und SMS sowie das Lesen in sozialen Netzwerken ganz oben auf der Liste der mit dem Smartphone ausgeführten Aktivitäten.

Handyvertrag mit 2 GB: Wie viel ist das?

Für das mobile Surfen können Sie beim Mobilfunkanbieter Handyverträge meist ab 1 GB (Gigabyte) Datenvolumen abschließen. Unter Datenvolumen versteht man die Menge an Daten, die beim Surfen herunter- und hochgeladen wird. Bereits beim Aufruf einer einfachen Website mit dem Mobiltelefon werden Daten temporär heruntergeladen – zum Beispiel die Schriftart, das Layout der Seite, Bilder und Werbebanner.

Auch wenn diese Elemente nicht dauerhaft auf dem Smartphone gespeichert werden, verbrauchen sie Datenvolumen. Ebenso verbrauchen Apps, die auf das Internet zugreifen, Datenvolumen. Jedes Mal, wenn Sie zum Beispiel ein Bild in Ihr bevorzugtes soziales Netzwerk hochladen, werden die entsprechenden Daten übertragen. Das können leicht einige MB (Megabyte) sein.

Ein Handyvertrag mit 3 GB: Wie viel ist das überhaupt? 1 Gigabyte entspricht einer Datenmenge von 1.000 MB und 1.000.000 KB (Kilobyte). Zur Orientierung: Das Versenden einer einfachen E-Mail ohne Anhang schlägt mit rund 50 KB (Kilobyte) zu Buche, der Upload eines Bildes mit rund 2 bis 3 MB und Musikstreaming-Dienste können bis zu 1 MB pro Minute verbrauchen.

Wie viel Datenvolumen braucht man?

Sie sollten den passenden Handytarif entsprechend Ihres monatlichen Surfverhaltens wählen. Ob ein Handyvertrag mit 2 GB für Sie ausreichend ist oder ob Sie besser einen höheren Tarif wählen, hängt nicht nur davon ab, wie häufig Sie das mobile Internet in Deutschland nutzen, sondern auch, wofür. Nutzen Sie häufig datenintensive Anwendungen wie Streaming-Dienste und Video-Portale oder laden Sie viele Bilder hoch oder herunter, kommt ein Handyvertrag mit 4 GB oder mehr infrage.

Wer das mobile Internet eher zum Chatten mit Freunden nutzt, hin und wieder seinen Feed im sozialen Netzwerk verfolgt und Online-Zeitungen liest, dem reicht ein Handytarif mit 2 GB Datenvolumen in der Regel vollkommen aus. Hier sehen Sie, was einige der beliebtesten Anwendungen auf dem Smartphone an Datenvolumen verbrauchen:

  • Auf Websites surfen: ca. 0,1 MB pro Seite
  • E-Mails: ca. 0,1 MB ohne Anhang, ca. 2–3 MB mit Anhang pro Mail
  • Messenger: ca. 0,01 MB pro Nachricht (Bilder können das Datenvolumen stark erhöhen)
  • Soziale Netzwerke: ca. 1,5 MB pro Minute
  • Karten: ca. 0,1 MB pro Aufruf
  • Videos: ca. 10 MB pro Video
  • Musik-Streaming: ca. 1 MB pro Minute
  • Video-Streaming: einige 100 MB pro Minute

Bevor Sie also einen günstigen Handyvertrag mit 2 GB Datenvolumen abschließen, analysieren Sie zunächst Ihr Surfverhalten. Reicht Ihnen das oder brauchen Sie vielleicht doch mehr, um entspannt alle Anwendungen nutzen zu können, die Sie möchten?

Wenn das Datenvolumen nicht ausreicht

Was passiert eigentlich, wenn mein Datenvolumen nicht reicht? Die Konditionen der Mobilfunkanbieter sind in der Regel die gleichen: Beinhaltet ein Handytarif zum Beispiel 3 GB Datenvolumen, kann so lange mit hoher Geschwindigkeit gesurft werden, bis die 3 GB aufgebraucht sind. Wie lange das ist, hängt von Ihrem individuellen Surfverhalten ab.

Anschließend wird die Geschwindigkeit gedrosselt. Jetzt werden die Daten zwar wesentlich langsamer übertragen, das mobile Internet ist aber weiterhin nutzbar. Viele Anwendungen funktionieren trotzdem gut und zusätzliche Kosten entstehen dabei nicht.

Dennoch ist es ärgerlich, wenn Ihnen das Datenvolumen regelmäßig kurz vor Monatsende ausgeht und Sie viele Anwendungen gar nicht mehr oder nur noch eingeschränkt nutzen können. Dann sollten Sie entweder versuchen, Datenvolumen zu sparen oder darüber nachdenken, in einen höheren Tarif zu wechseln.

Handyvertrag mit 2 GB oder mehr – bei WEB.DE

Für die normalen Anwendungen auf dem Smartphone sind Handytarife mit 2 GB bis 4 GB pro Monat völlig ausreichend. Besonders günstig surfen Sie mit WEB.DE im mobilen Internet. Die All-Net & Surf Tarife stellen neben Frei-Einheiten für Freiminuten und Frei-SMS auch Highspeed-Datenpakete für das mobile Surfen zur Verfügung.

Je nach Bedarf können Sie einen Tarif mit mehr oder weniger Datenvolumen wählen. Dabei können Sie sich auch entscheiden, ob Sie im gut ausgebauten D-Netz oder im Top-E-Netz mit LTE-Geschwindigkeit telefonieren und surfen möchten. Zu jedem Tarif bekommen Sie eine Triple-Sim, die Mini-, Micro- und Nano-SIM beinhaltet und so in jedes Smartphone passt. Nehmen Sie Ihre alte Rufnummer mit zu WEB.DE, bekommen Sie zum Vertragsabschluss einmalig einen Wechslerbonus gutgeschrieben.

Unabhängig davon, ob ein Handytarif mit 3 GB Datenvolumen für Sie die perfekte Wahl ist oder ob Sie mehr oder weniger Datenvolumen benötigen – bei WEB.DE finden Sie günstige Tarife für unbeschwertes Surfvergnügen unterwegs.