Royals

Prinzessin Anne wird 70: Ein Rückblick auf ihr royales Leben

Prinzessin Anne ist das zweite Kind von Queen Elizabeth II. und kam am 15. August 1950 zur Welt. Links ist Annes Bruder Prinz Charles zu sehen.

Mit 20 hatte Anne ihren ersten Freund: Andrew Parker Bowles. Manchen mag dieser Name geläufig sein, Bowles heiratete später Camilla Shand. Camilla ist heute in zweiter Ehe mit Annes Bruder Prinz Charles verheiratet.

Drei Jahre später, am 14. November 1973, heiratete Prinzessin Anne Mark Phillips.

Sohn Peter kam 1977 zur Welt.

1981 folgte Tochter Zara. Trotz Kinderglück stand die Ehe unter keinem guten Stern. Im August 1989 gaben Prinzessin Anne und Mark Phillips ihre Trennung bekannt. Neuer Mann an Annes Seite war Timothy Laurence (li.).

Annes zweite Hochzeit fand am 12. Dezember 1992 in Schottland statt.

Prinzessin Anne ist bekannt für ihre Reitkünste. Mit 21 Jahren wurde sie Europameisterin im Einzelwettbewerb und wurde in Großbritannien als Sportlerin des Jahres ausgezeichnet.

1976 nahm sie an den Olympischen Spielen in Montreal teil. Wegen eines Sturzes erreicht sie nur Platz 24.

Zwei Jahre zuvor entging die Prinzessin nur knapp einer Entführung Ein Mann stoppte ihr Auto und gab mehrere Schüsse ab.

Der Täter wurde zu lebenslanger Haft verurteilt.

2002 stand Anne vor Gericht, weil ihr Pitbull-Terrier zwei Kinder angefallen hatte. Sie konnte verhindern, dass der Hund eingeschläfert wird, wurde aber zu einer Geldstrafe verurteilt.

Prinzessin Anne engagiert sich für über 200 Wohltätigkeitsorganisationen wie beispielsweise "Save the Children". Die Organisation setzt sich weltweit für Kinder in Not ein.

In 50 Jahren hat sie über 20.000 öffentliche Termine wahrgenommen und gilt damit als eines der fleißigsten Mitglieder der Royals.

Trotz dieses straffen Terminplans ist Prinzessin Anne auch mit 70 Jahren noch fit wie eh und je.