Kriminelle Stars

Die spektakulärsten Promi-Prozesse aller Zeiten

O.J. Simpson soll 1994 seine Ex-Frau Nicole Brown erstochen haben. Der anschließende Prozess spaltet die Nation. Dank diverser Star-Anwälte wird der Ex-Footballstar von der Jury freigesprochen.

Am Valentinstag 2013 tötet der Sprintstar Oscar Pistorius seine Freundin Reeva Steenkamp mit vier Schüssen - aus Notwehr, sagt er. Er habe gedacht, es handele sich um einen Einbrecher.

Es folgt ein spektakulärer Mordprozess in Pretoria. Hat Pistorius seine Freundin vorsätzlich getötet oder handelt es sich wirklich um einen tragischen Irrtum?

2014 spricht die Richterin ihn schließlich der fahrlässigen Tötung schuldig. Die Staatsanwaltschaft geht jedoch in Berufung und Pistorius wird schließlich des Mordes schuldig gesprochen.

Einen Tag vor der Meisterschaft 1994 wird Eisläuferin Nancy Kerrigan Opfer eines Angriffs. Der Ex ihrer Rivalin Tonya Harding wollte sie außer Gefecht setzen. Und tatsächlich gewinnt sie den Titel.

Ob Harding von den Plänen wusste, ist bis heute unklar. Jedoch bekennt sie sich in einem Prozess nach dem Attentat schuldig, an einer Verschwörung zum Zwecke der Strafvereitelung mitgewirkt zu haben.

Aaron Hernandez steht an der Spitze seiner NFL-Karriere, als er 2013 wegen Mordverdachts festgenommen wird. Unweit seiner Villa hatte man eine Leiche gefunden. Eine Reihe an Indizien führt zum ihm.

2015 verurteilt ein Gericht ihn zu lebenslanger Haft ohne Möglichkeit einer vorzeitigen Entlassung. Fünf Tage nach dem Urteil findet man den Ex-Footballstar tot in seiner Zelle.

1997 wird Modedesigner Gianni Versace vor dem Tor seiner Villa am Strand von Miami von zwei Kugeln in den Hinterkopf getötet. Den Täter findet man schnell: Es handelt sich um Callboy Andrew Cunanan.

Nach dem Mord mit entsprechendem Medienecho leitet das FBI eine Großfahndung mit mehreren Agenten in Miami ein. Acht Tage nach dem Versace-Mord findet man Andrew Cunanans Leiche auf einem Hausboot.

2014 werden Vorwürfe gegen Bill Cosby laut, er habe sich an insgesamt 57 Frauen und Mädchen vergangen. Cosby, freundlicher TV-Familienvater, weist die Anschuldigungen zurück.

2017 kommt es im Bundesstaat Pennsylvania zum Prozess, der jedoch ohne Urteil beendet wird. In einem erneuten Prozess wird der 81-Jährige 2018 zu einer Haftstrafe von drei bis zehn Jahren verurteilt.

2017 wird Filmproduzent Harvey Weinstein in mehreren Artikeln beschuldigt, Dutzende Frauen sexuell belästigt oder genötigt zu haben. Die Anschuldigungen werden immer lauter.

Der Fall löst eine internationale Diskussion über sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz aus. Was folgt, ist die #MeToo-Bewegung. Im Februar 2020 wird Weinstein zu 23 Jahren im Gefängnis verurteilt.

2009 erfährt die Welt voller Schock vom Tod des King of Pop. Mit 50 Jahren stirbt Michael Jackson, vergiftet durch ein Narkosemittel. Der Gerichtsmediziner bezeichnet den Tod als Tötungsdelikt.

Ein Jahr später beginnt der Prozess gegen Jacksons Leibarzt Conrad Murray, 2011 wird er wegen fahrlässiger Tötung schuldig gesprochen. Er soll dem Popstar das Schlafmittel Propofol verabreicht haben.

Jackson selbst muss sich zu Lebzeiten wegen versuchter Entführung und Kindesmissbrauch vor Gericht behaupten. Über Jahre zieht sich der medienwirksame Prozess, 2005 fällt das Urteil: Freispruch.

Wettermoderator Jörg Kachelmann sorgt 2010 für Aufsehen, nachdem eine Ex-Freundin ihn beschuldigte, sie bedroht und vergewaltigt zu haben. Der folgende Prozess wird zur "Schlacht der Gutachter".

Ganz Deutschland sieht zu, wie das Privatleben des Wettermoderators ausgeschlachtet wird. 2011 folgt der Freispruch - nicht wegen mangelnder Beweise, sondern des Grundsatzes "in dubio pro reo".

1977 erschießt Ingrid van Bergen nach einem Streit ihren Geliebten mit einem Revolver. Sie trifft ihn mit zwei Kugeln in Brust und Bauch, er stirbt kurz darauf an den Verletzungen.

Der Prozess löst riesiges mediales Aufsehen aus. Der Richter verurteilt sie wegen Totschlags zu sieben Jahren Freiheitsstrafe. Wegen guter Führung darf sie das Gefängnis schon nach vier Jahren verlassen.