Ernährung

Die besten Rezepte mit Rote Bete

Eine leckere Suppe zaubern Sie aus 800 g gekochter Rote Bete, 300 ml Kokosmilch, 8 cm Ingwer, einer Knoblauchzehe, einer Zwiebel, Kreuzkümmel, frischem Koriander, Olivenöl und 100 g Naturjoghurt.

Dünsten Sie die Zwiebel in Öl an. Geben Sie die feingehackte Rote Bete hinzu und dünsten sie diese mit. Gießen Sie nach einigen Minuten 800 ml Gemüsebrühe dazu und bringen das Ganze zum Kochen.

Geben Sie Knoblauch, Kreuzkümmel, Kokosmilch, Joghurt und den geriebenen Ingwer hinzu. Pürieren Sie die Zutaten mit dem Stabmixer. Die Suppe mit frischem Koriander und einem Klecks Joghurt servieren.

Kartoffelpuffer mit Farbklecks: Für Rote-Bete-Puffer brauchen Sie ein Kilo Kartoffeln, 500 g Rote Bete, ein Stück Meerrettich, Salz, Pfeffer, Kümmel, zwei Eier, 50 g Mehl und Öl zum Braten.

Raspeln Sie die geschälten Kartoffeln, Rote Bete und Meerrettich fein. Würzen Sie das Gemüse mit Salz, Pfeffer und Kümmel und mischen Sie Eier und Mehl hinzu. Nun runde Puffer aus der Masse formen.

Erhitzen Sie in einer Pfanne etwas Öl und braten Sie die Puffer von beiden Seiten an, anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen. Servieren Sie die Puffer mit Kräuterquark und einem grünen Salat.

Rote Bete lässt sich auch zu Frikadellen verarbeiten, die Sie zu Kartoffelpüree und Salat servieren können. Wenn Sie größere und flachere Bällchen formen, werden sie zu idealen Veggieburger-Pattys.

Sie brauchen 250 g Rote Bete, 250 g Süßkartoffeln, zwei Knoblauchzehen, ein Ei, ein zerbröseltes Brötchen, Paniermehl, Mehl, Salz, Pfeffer, italienische Kräuter und Öl.

Rote Bete und Süßkartoffel schälen, mit dem Knoblauch raspeln. Ei, Gewürze und Semmelbrösel hinzugeben. Kurz ruhen lassen. Geben Sie dann so viel Mehl hinzu, bis die Konsistenz formbar ist.

Verkneten Sie die Zutaten mit befeuchteten Händen und formen Sie Bällchen oder flache Burger. Wenden Sie die Frikadellen in Paniermehl und braten Sie sie in einer Pfanne in reichlich heißem Öl an.

Wie wäre es mit Rote-Bete-Brownies? Sie benötigen 200 g Schokolade, 200 g Rote Bete, 100 g Butter, 100 g Zucker, Vanillezucker, Backpulver, Salz, vier Eier, 100 g Mehl und 100 g gemahlene Mandeln

Schmelzen Sie die Hälfte der Schokolade im Wasserbad. Schälen Sie die Rote Bete und raspeln sie. Schlagen Sie die Butter mit Zucker, 2 TL Vanillezucker und etwas Salz schaumig.

Die Eier und die geschmolzene Schokolade zum Teig hinzufügen. Mischen Sie Mehl, 2 TL Backpulver, Mandeln und die restliche Schokolade und vermengen Sie alles. Dann die Rote Bete einrühren.

Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad vor. Verteilen Sie den Teig auf einem Backblech mit Backpapier. Backen Sie die Brownies für 40 Minuten und schneiden Sie sie anschließend in rechteckige Stücke.