Langeweile daheim?

Kreative Beschäftigungsideen für Kinder

Die Corona-Pandemie hat unser aller Leben grundlegend verändert. Besonders Familien mit Kindern treffen die Kontakteinschränkungen hart: Kitas, Schulen und Sportvereine sind teilweise geschlossen.

Wenn dann Mama und Papa auch noch im Homeoffice arbeiten, ist der Lagerkoller nur eine Frage der Zeit. Doch keine Sorge, es gibt viele kreative Tricks, um gerade kleine Kinder zu beschäftigen.

Es ist vollkommen in Ordnung, Ihr Kind während des Lockdowns regelmäßig zum Spielen und Gucken ans Tablet zu lassen. Niemand wird Sie in der aktuellen Situation dafür verurteilen.

Der Lockdown hat auch einen Vorteil: Der morgendliche Stress fällt weg. Stattdessen können Sie sogar etwas länger im Bett bleiben. Doch ganz ohne Plan sollten Sie nicht in den Tag starten.

So könnte ein Tagesplan aussehen: Kuscheln im Bett, Frühstück, Freispiel, basteln, gemeinsam kochen, toben, ein Hörbuch anhören, eine Serie anschauen, Abendessen, mit dem Schlafritual den Tag beenden.

Yoga hat während der Pandemie viele Fans hinzugewonnen. Und was Erwachsenen guttut, hilft auch den Kleinen. Im Internet gibt es einige gute Kinderyoga-Videos zu entdecken.

Während der Übungen werden beim Kinderyoga Geschichten erzählt, die die Kleinen in eine andere Welt katapultieren. Wer keine Videos schauen möchte, kann sich Yoga-Bildkarten für Kinder bestellen.

Spannen Sie Ihre Kinder beim Kochen und Backen ein. Suchen Sie gemeinsam Rezepte heraus und lassen Sie sich bei der Zubereitung, etwa beim Gemüse putzen oder Kuchenteig kneten, unterstützen.

Lassen Sie Ihre Kleinen eine Höhle bauen. Sie benötigen nur eine Decke, Stühle und einige Kissen. Helfen Sie beim Aufbau und genießen Sie anschließend die Ruhe.

Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt, um altes Spielzeug aus dem Keller zu holen. Die Kinder lieben es, die alten Sachen wiederzuentdecken. Auch können Sie die Zeit zum gemeinsamen Aufräumen nutzen.

Haben Sie noch große Kartons im Keller? Dann lassen Sie sie von Ihren Kindern bemalen. Danach stapeln Sie sie gemeinsam zu einer Abenteuerburg, in der nach Lust und Laune getobt werden kann.

Auf einem gemeinsamen Waldspaziergang gibt es viel zu entdecken - Sie müssen es Ihren Kindern nur als Abenteuer verkaufen. Schnitzen Sie einen Wanderstock, beobachten Sie Schnecken oder Käfer.

Überraschen Sie Ihr Kind mit einem Abenteuer-Hindernis-Parcours aus Stühlen, Decken und Kissen. Wer mit einem Purzelbaum den Parcours bewältigt, gewinnt am Ende eine kleine Süßigkeit.

Für Einzelkinder ist es besonders schwer, über viele Wochen ohne ihre Freunde auszukommen. Per Videocall können schon kleine Kinder Freunde wiedersehen und ihnen über das Smartphone "Hallo" sagen.

Auch Oma und Opa können per Videocall "besucht" werden. Vielleicht haben die Großeltern sogar regelmäßig eine Stunde Zeit und kümmern sich aus der Ferne um ihren Enkel, während Sie in Ruhe arbeiten.

Ein geregelter Tagesablauf ohne Sorgen ist wichtig. Doch wenn Sie Zeit für sich brauchen, können Sie auch mal die Lieblingssendung Ihres Kindes einschalten.

Streaming-Dienste wie Amazon Prime, Netflix oder Disney+ bieten eine große Auswahl an Filmen und Serien für Kinder. Klassiker wie "Das Dschungelbuch" eignen sich perfekt für einen gemeinsamen TV-Nachmittag.