Wissen

Die Erfolgsgeschichte von McDonald's

1940 eröffneten die Brüder Richard (Foto) und Maurice McDonald ihre erste Filiale unter dem Namen "Dick & Mac McDonald – McDonald’s Bar-B-Q" in San Bernadino, Kalifornien.

Bekannt wurde das Restaurant von Richard (Bild) und Maurice McDonald erst 1948. Die Brüder erfanden mit dem Speedee System eine Möglichkeit, Burger scheller herzustellen.

Durch das Speedee System konnten die Brüder die Burger günstiger anbieten. Zudem verkleinerten Sie die Speisekarte und stellten auf Selbstbedienung um.

Bisher blieben die Gäste im Auto sitzen und bekamen das bestellte Gericht auf einem Tablett dorthin geliefert. Durch die Selbstbedienung sparte sich McDonald's Personal. Der Verkauf des Essens in Tüten verhinderte, dass Geschirr zerbrochen oder gestohlen wurde.

Anfang der 50er Jahre wurde erstmals ein McDonald's-Restaurant mit den später charakteristischen "Golden Arches", den goldenen Bögen, gebaut.

1954 wurde der Mixer-Verkäufer Ray Kroc (Foto) auf McDonald's aufmerksam und schlug den Brüdern vor, weitere Restaurants unter ihrem Namen zu eröffnen.

Kroc (re.) kaufte den Brüdern die Marke McDonald's für 2,7 Millionen US-Dollar ab. Die Gründer durften ihr Restaurant ab dann nur noch The Big M nennen.

Sein Erfolg basierte auf mehreren Faktoren. Einer davon: eine lukrative Immobilienvermarktung.

1967 öffneten die ersten Restaurants außerhalb der USA. Kanada und Puerto Rico machten den Anfang.

Wenig später erfand der Franchise-Nehmer Jim Delligatti den Big Mac - der wohl bekannteste Burger weltweit.

Am 4. Dezember 1971 öffneten sich die Pforten des ersten McDonald's in Deutschland – die große Ehre wurde Bayerns Hauptstadt München zuteil.

1975 eröffnet der erste McDrive in Sierra Vista, Arizona. Das Konzept kam gut an und wurde daher 1983 auch in Deutschland eingeführt. In Ludwigsburg konnten die deutschen Kunden erstmals aus dem Auto bestellen.

Ganze 1.000 Filialen wurden bis 1999 bereits in Deutschland eröffnet.

Die USA durften sich derweil über Restaurant Nummer 25.000 freuen.

Neben den Fast-Food-Produkten entwickelte McDonald's nach und nach weitere Konzepte: 2003 öffnete das erste deutsche McCafé in Köln.

2005 feierte McDonald's weltweit sein 50-jähriges Bestehen. Der Konzern machte in jenem Jahr fast 20 Milliarden US-Dollar Umsatz.

Inzwischen kann man sich die Gerichte von McDonald's sogar liefern lassen. Den McDelivery-Dienst gibt es seit 2017.

McDonald's stand über die Jahre aufgrund mangelndem Umweltschutz in der Kritik. Heute setzt die Restaurantkette auf nachhaltige Produkte und Materialien.

McDonald's ist heute laut "Forbes"-Magazin auf Platz 241 der größten Unternehmen weltweit (Stand: 2018).