Reise

Das sind die schönsten Orte auf Mallorca

Der Strand Playa de Palma gehört zu den bekanntesten der Insel. Hotels, Bars, Restaurants und Discos sind hier zu finden.

Dabei hat die Insel noch einiges mehr zu bieten als Partys…

Serra de Tramuntana

Der Gebirgszug erstreckt sich im Nordwesten Mallorcas auf eine Länge von 90 Kilometern und wurde 2011 zum UNESCO-Welterbe ernannt.

Valldemossa

An der Westküste ist die Ortschaft mit seinen kleinen Gassen einen Abstecher wert. Lediglich 1.705 Menschen leben hier.

Deià

Das typisch mallorquinische Dorf lockte schon zahlreiche Maler, Schauspieler und Schriftsteller an: Unter anderem Pablo Picasso lebte hier.

Cala Torta

Ruhesuchende werden in der kleinen Bucht rund acht Kilometer nordöstlich der Stadt Artà glücklich. Hier gehen auch die Einheimischen schwimmen.

Caló des Moro

Die Bucht besticht durch türkisblaues, kristallklares Wasser. Sie ist von kargen Felsen umgeben und liegt gut geschützt.

Talaia d'Albercutx

Am Cap Formentor steht der einstige Wachturm. Von dem Bauwerk aus hat man einen spektakulären Blick übers Meer.

Ses Païsses

In der archäologischen Ausgrabungsstätte können Geschichtsinteressierte Bauwerke der Talaiot-Kultur bestaunen.

Santuari de Santa Maria de Lluc

Der Wallfahrtsort liegt im Gebirge der Serra de Tramuntana und gilt als spirituelles Zentrum der Insel.

Jardines de Alfabia

Die Anlage zählt zu den schönsten historischen Gärten Spaniens – zum Teil stammt sie aus dem 16. Jahrhundert.