Kult-Star Nummer Eins

David Hasselhoff: Darum muss man ihn lieben

Seine Herkunft

David Hasselhoff ist waschechter Deutsch-Amerikaner. Die Wurzeln seines Vaters liegen nahe Bremen, seine Ur-Ur-Großmutter siedelte 1865 von Bremen nach Baltimore. Klar, dass er die Deutschen liebt!

Seine Publikumsnähe

Wo "The Hoff" auftaucht, rasten die Leute aus - vor allem in Deutschland. Doch ihr Liebling ist fern jeder Arroganz: Selfies, Autogramme, Smalltalk - Hasselhoff liebt die Fans!

Seine Selbstironie

Dass er für viele nicht nur als Nostalgie-Held gilt, sondern auch als Witz-Figur, nimmt David Hasselhoff locker. Gern nimmt er auch selbstironische Rollen an - wie als Werbegesicht für Eiskaffee.

Ohnehin ist sich der US-Star für nichts zu schade: Mit Selfie-Stick auf einem Sportwagen posieren? Wenn es den Fans gefällt ...

Sein Trash-Faktor

Hasselhoffs Trash-Faktor ist Kult. Gern stellte er sich in der Vergangenheit für Cameo-Auftritte zur Verfügung - egal ob in "Piranha 3D", "Sharknado" oder Nischenfilmchen wie "Keith Lemon - The Film".

Auch vor Kinderfilmen schreckt er dabei nicht zurück: Als einziges menschliches Wesen taucht David Hasselhoff in einer Parodie zu seiner "Baywatch"-Rolle im SpongeBob-Film auf.

Seine Sexyness

Womit wir beim Original-"Baywatch" wären - der Serie, die David Hasselhoff zum Sexsymbol schlechthin machte und für rasende Frauenherzen sorgte.

Mit seinen roten Badehosen und dem braungebrannten Muskelkörper prägte Hasselhoff das Schönheitsideal der 90er-Jahre. Vor allem in Deutschland, wo der most sexy Typ Schimanski hieß.

Seine Coolness

Jeans, Lederjacke, offen getragene Brustbehaarung: Man muss ihn nur anschauen, um zu verstehen, warum David Hasselhoff den Deutschen als Inbegriff des American Dream galt. Seine Coolness war legendär.

Dazu trug auch seine Rolle in "Knight Rider" bei. Zusammen mit seinem sprechenden Wunderauto "K.I.T.T." half Michael Knight attraktiven Witwen und süßen Waisenkindern - und machte "The Hoff" zum Star.

Seine Musik

Insgesamt 14 Studioalben veröffentlichte David Hasselhoff bisher, mit "Party Your Hasselhoff" folgte nun Nummer 15. Kaum irgendwo war seine Musik so erfolgreich wie in Deutschland.

Auch wenn seine Ausflüge in die Musik in den USA bis heute ignoriert, belächelt und nicht ernst genommen werden, hierzulande wird David Hasselhoff für seine Pop-Country-Schlager-Exzesse gefeiert.

Sein Mauerfall

Mit "Looking For Freedom" bescherte uns David Hasselhoff die Hymne zur Wende. Dass er für den Mauerfall dann doch nicht verantwortlich war, gab "The Hoff" erst vor einigen Jahren zu.

Dennoch: Unvergessen bleibt das abstruse und emotionale Playback-Konzert, das Hasselhoff zur Jahreswende 1989/90 an der Mauer gab. 500.000 Deutsche jubelten ihm zu - und schlossen "The Hoff" ins Herz.