Kuriose Namensgebung

Das sind die zweiten Vornamen der Stars

Sein Zweitname Carson sei langweilig, beklagte sich Macaulay Culkin einst - und ließ seine Fans einen neuen Namen wählen. Das Ergebnis: Macaulay Culkin heißt nun offiziell "Macaulay Macaulay Culkin Culkin".

Er hat sich seinen kuriosen Zweitnamen einfach selbst gewählt: Sir Elton Hercules John. Der Geburtsname des Popstars war da schon deutlich unspektakulärer: Reginald Kenneth Dwight.

Ob Schauspieler Hugh Grant seinen ungewöhnlichen Namen von seinen anglo-schottischen Vorfahren hat? Sein ganzer Name lautet Hugh John Mungo Grant.

Chris Whitelaw Pine erhielt den Zweitnamen nicht etwa von einem verwandten Freibeuter, sondern von seinem Vater, welcher ihn wiederum von dessen Mutter hatte. Die hieß mit Geburtsnamen Whitelaw.

Dass der Sohn den Geburtsnamen der Mutter als Zweitnamen erhält, ist im englischen Sprachraum gängig. So heißt "Game of Thrones"-Star Kit Harrington mit vollem Namen Christopher Catesby Harrington.

Noch amüsanter wird die Angelegenheit, wenn die Mutter vor der Hochzeit einen Nachnamen hatte, der auch als Rufname für Mädchen durchgeht. So lautete der Geburtsname von Matt Damons Mutter Paige, ...

... und der von Richard Geres Mutter Tiffany. Ja, richtig, sein voller Name lautet Richard Tiffany Gere.

Vermutlich war auch Jennifer Lawrence' zweiter Vorname einst ein Familienname: Shrader. Warum sich ihre Eltern entschieden haben, ihr diesen Namen zu geben, wurde noch nicht erläutert.

Kristen Stewart erhielt von ihren Eltern einen zweiten Vornamen, der eher männlich klingt: Jaymes. Immerhin wählten sie eine Schreibweise, die den Namen etwas weiblicher wirken lässt.

Ganz im Gegensatz zu den Eltern der britischen Schauspielerin Billie Piper: Die verpassten ihrer Tochter kurzerhand den Vornamen des Vaters als zweiten Vornamen - Paul.

Jahrelang habe er behauptet, sein zweiter Vorname sei Karl, gestand Moderator und Schauspieler James Corden einst. Der Grund: Für seinen echten Zweitnamen, Kimberley, wurde er früher gehänselt.

Warum Schauspielerin Goldie Hawn ihre Tochter Kate Hudson mit zweitem Vornamen Garry nannte? Eine Woche vor Hudsons Geburt war Hawns Onkel Garry gestorben, die Mutter wollte ihm ein Andenken setzen.

Uma Karuna Thurman - das klingt nicht nur besonders, sondern hat auch eine besondere Bedeutung: Aus dem Sanskrit übersetzt heißt Uma so viel wie Licht oder Glanz, Karuna hingegen Mitgefühl.

Auch der zweite Vorname von Schauspieler Nicholas Hoult hat eine tiefere Bedeutung: Caradoc ist walisisch für heißgeliebt. Zudem gab es um 40 nach Christus einen britischen König dieses Namens.

Bei Mel Colmcille Gerard Gibson sind es irische Wurzeln, an die mit dem zweiten Vornamen erinnert werden soll: Colmcille hieß ein irischer Heiliger. Dasselbe gilt übrigens auch für Mel.

In den USA wundert man sich über Leonardo DiCaprios zweiten Vornamen Wilhelm. Hierzulande ist bekannter, dass der Oscarpreisträger deutsche Vorfahren hatte - darunter einen Großvater namens Wilhelm.

Dass Adele mit Nachnamen Adkins heißt, hat man vielleicht schon mal gehört, ihre weiteren Vornamen aber eher noch nicht: Der volle Name der erfolgreichen Künstlerin lautet Adele Laurie Blue Adkins.

Die Ochsenknecht-Söhne erhielten ihre Zweitnamen nach der Geburt: Jimi Blue war blau angelaufen, weil sich die Nabelschnur um seinen Hals gewickelt hatte. Bruder Wilson Gonzalez hatte es bei der Geburt eilig - wie Speedy Gonzalez.

Story nochmal sehen

Sehen Sie auch

Mehr von WEB.DE