Wissen

Diese Städte und Länder hießen mal anders

Von Sri Lanka bis Thailand

Vor dem Jahr 1972 hieß der Inselstaat noch Ceylon...

Heute ist das Land besser unter dem Namen Sri Lanka bekannt. In Sanskrit bedeutet das "ehrenwerte Insel".

Die Republik der Union Myanmar trägt erst seit 1989 ihren Namen.

Vor dem Eingriff des Militärs hieß das Land Burma. Unter anderem die USA nennt den Staat noch heute so, da sie den neuen Namen als Zeichen ihrer Missbilligung des Regimes ablehnt.

Noch immer ist uns Persien in Wörtern wie Perserteppich oder Perserkatze bekannt...

Seit 1935 ist Persien die Islamische Republik Iran.

Thailand ist heute ein beliebtes Urlaubsland für alle, die die deutschen Wintermonate in der Sonne verbringen wollen. Doch vor 1939 nannte sich das Land...

... Siam. Die Gegend beschrieb bis 1939 einen Großteil des heutigen Thailand.

Istanbul, Chemnitz & Co.

Die türkische Stadt Istanbul hat eine lange Geschichte. Zur Zeit der Römer nannte sich die Metropole...

... Kontantinopel. Sie wurde nach Konstantin dem Großen benannt, der in der Stadt residierte. Nach seinem Tod im Jahr 337 wurde der Ort umbenannt.

37 Jahre trug die sächsische Stadt Chemnitz einen ganz anderen Namen - ganz im Zeichen des Kommunismus.

Nach Karl Marx benannt, hieß die Stadt von 1953 bis 1990 Karl-Marx-Stadt. Erst nach dem Mauerfall erlangte der Ort seinen alten Namen zurück.

Die indische Großstadt Mumbai heißt erst seit 25 Jahren so. Davor trug die Hauptstadt des Bundesstaates Maharashtra eine anglisierte Version ihres heutigen Namens.

Bis 1996 hieß die Mega-Metropole Bombay. Einheimische verwenden heute meist beide Namen.

Zu Zeiten der Besiedlung durch die Europäer im 17. Jahrhundert bekam der "Big Apple" vorerst den Namen...

... Nieuw Amsterdam. Das hielt allerdings nicht lange. Nach nur 40 Jahren wurde die US-Stadt an der Ostküste umbenannt.

Story nochmal sehen

Sehen Sie auch

Mehr von WEB.DE