Mumien, Hexenbesen und mehr

Die perfekten Grusel-Snacks für Halloween

Für diese "Hot-Dog-Finger" brauchen Sie nur Würstchen, aufgeschnittene Brötchen und Ketchup. Zuvor schneiden Sie noch "Fingernägel" in die Würstchenhaut und ritzen die Haut an den "Gelenken" ein.

Pumpkin Pie gehört zu Halloween dazu. Verpassen Sie der Leckerei einen neuen Look: Einfach aus der oberen Schicht Teig Augen, Nasenlöcher und Mund herausschneiden und fertig ist das Kürbisgesicht!

Gönnen Sie sich zu Halloween eine neue Art Sushi: Formen Sie aus dem Reis Kugeln und bedecken diese mit einem runden Stück Lachs. Dekorieren Sie alles mit Augen, Nasen und mehr aus einem Nori-Blatt.

"Torten-Tarantel": Mithilfe von Lakritze werden Schoko-Muffins zu Spinnen. Noch gruseliger: Wer saure Gummischlangen als Beine verwendet, macht aus der Kellerspinne eine dicke Tarantel.

"Hexenbesen": Schneiden Sie eine Scheibe Käse in viele kleine, gleichlange Streifen. Dann binden Sie einige Streifen mit einem Schnittlauchhalm (einfacher: Bindfaden) an eine Salzstange.

"Paprika-Fratze": Statt in einen Kürbis schnitzen Sie einfach in eine Paprika ein gruseliges Gesicht. Besonders praktisch: Die entkernte und geköpfte Paprika dient so als Schale für Gemüsesticks.

Für diese "Hirn-Happen" rollen Sie aus Marzipanmasse Streifen und formen diese wie auf dem Bild in Wellen. Das Ganze auf einem Keks drapieren und fertig ist der süß-schaurige Brain-Cookie!

"Hexenblut": Mischen Sie eine Bloody Mary und füllen Sie sie in auf Eis gelegte Reagenzgläser. Sie können die rote Flüssigkeit auch in Plastik-Spritzen servieren.

Eklig, aber ein Hingucker: Legen Sie einen Kürbis auf ein Tablett und drapieren Nachos drumherum. Vor und in die Mundöffnung platzieren Sie Käsedip oder Guacamole. Aus speiübel wird superlecker!

"Mundgerechte Mumien": Diese kleinen Kerle sind ruckzuck vorbereitet: Würstchen oder Hackfleisch in Blätterteigstreifen einrollen, backen, dann Augen aus Käse und Ketchup-"Blutspritzer" hinzufügen.

Die Pupillen der mundgerechten Mumien können Sie übrigens wunderbar mit Pfefferkörnern darstellen. Für die vegetarische Variante verwenden Sie statt Fleisch kleine Peperoni oder Jalapeños.

Für "Apfelmonster" schneiden Sie ein Stück aus einer Apfelspalte heraus. Bestreichen Sie die Innenseiten mit Erdnussbutter. Sonnenblumenkerne werden zu Zähnen, Marshmallows zu Augen und Erdbeeren zur Zunge.

Einfacher als der "Bananenschreck" ist kaum ein Halloween-Snack gezaubert: Schneiden Sie geschälte Bananen in zwei Hälften und tupfen Sie mit geschmolzener Schokolade ein Spuk-Gesicht darauf. Fertig!

"Mumien-Pizza": Sie wollen lieber Pizza? Kein Problem: Mumifizierte Pizzahappen stellen Sie einfach durch Käsestreifen her. Zwei Scheibchen Oliven können als Augen herhalten.

Der Käse kann aber auch eine große Pizza zum Treffpunkt von Geistern machen. Dazu spazieren einige fette Olivenspinnen über den blutig roten Schauplatz. Ganz schön gruselig ...

Einfach, aber beeindruckend ist der "Alien-Burger". Beim Belegen ein paar Zacken für die Zähne in den Käse schneiden, die saure Gurke als Zunge drapieren und Oliven auf Zahnstochern als Augen verwenden.

Natürlich können Sie zu Halloween auch einfach Kekse backen und dekorieren. Lassen Sie Ihrer Kreativität auf der ebenen Oberfläche der Kekse freien Lauf!