Mehr Geschmack

So trinken Sie immer genug Wasser

Täglich sollten wir 2 - 3 Liter Wasser trinken. Bekommt der Körper nicht genug Flüssigkeit, kann das Müdigkeit, Kopfschmerzen oder trockene Augen zur Folge haben, langfristig sogar Osteoporose.

Ausreichend Wasser trinken bedeutet: Die Haut erscheint frischer, der Stoffwechsel wird angekurbelt, man hat mehr Energie. Auch wird Gelenkschmerzen, Knochenschwund oder Krämpfen vorgebeugt.

Mit genug Wasser werden Heißhungerattacken gestillt und Gifte und Schlacken aus dem Körper geschwemmt. Ohne ausreichend Wasser leiden die Funktionen von Leber und Niere, es kommt zu einer Art Vergiftung.

Aber was ist, wenn mir Wasser einfach nicht schmeckt? Kein Problem, es gibt einige Möglichkeiten, um dem lebenswichtigen Getränk mehr Geschmack zu verleihen. Zum Beispiel durch "Infused Water".

Besonders frische Kräuter und Obst bieten sich an, um Wasser aufzupeppen. So trinken Sie genug und führen dem Körper gesunde Mineralien, Vitamine und Antioxidantien zu.

Infused Water lässt sich leicht herstellen: Lieblingszutaten mit stillem Wasser mischen und eine Stunde ziehen lassen. Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Erlaubt ist, was schmeckt.

Versuchen Sie es mit diesem Infused Water: Apfel in dünne Scheiben und von einer Salatgurke ein paar lange Streifen schneiden und in kaltes Wasser geben. Dazu passt frische, kleingezupfte Minze.

Oder Sie schneiden Zitronen, Orangen oder Grapefruits in Scheiben. Nutzen Sie ausschließlich Bio-Zitrusfrüchte, um Pflanzenschutzmittel im Getränk zu vermeiden. Dazu passen Minze oder Zitronenmelisse.

Geschält und in kleine Stücke geschnitten kann Wassermelone Wasser besonderen Geschmack geben. Quetschen Sie das Obst in den Wasserkrug. Wer möchte, kann mit Basilikumblättern und Limettensaft verfeinern.

Geben Sie für dieses Wasser die Kerne eines Viertel-Granatapfels in den Krug. Ingwer hineinreiben, eine Bio-Limette in Scheiben hinzugeben und mit Eiswürfeln mischen.

Auch das kalorienarme Trendgetränk Kokosnusswasser ist wegen seines hohen Gehalts an Mineralien wie Kalium und Natrium ein gesunder Durstlöscher. Für mehr Geschmack sorgen Zitronen- oder Cranberrysaft.

Auch ungesüßte Tees helfen bei der Flüssigkeitszufuhr. Einige Sorten beinhalten Antioxidantien, die Tee gesünder machen als reines Wasser. Am bekömmlichsten sind Kräuter- und Früchtetees sowie Weißer Tee.

Grüner Tee kann noch mehr als bei der täglichen Flüssigkeitsaufnahme zu helfen. Studien weisen darauf hin, dass regelmäßiger Konsum sogar das Risiko für Krebs oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken könnte.

Wer viel Sport treibt, kann auch zu Saftschorlen greifen, die mit natriumreichem Mineralwasser gemischt werden. Der Körper wird dadurch optimal mit Flüssigkeit und wichtigen Mineralien versorgt.

Nicht zu empfehlen sind vorgemischte Saftschorlen aus dem Handel. Diese enthalten oft zu viel Zucker. Zudem finden sich auch Aromen und Zusatzstoffe auf der Inhaltsliste. Lieber selber mischen!

Limonaden und fertige Eistees sind ungeeignet als Wasserersatz, sie enthalten viel Zucker sowie teilweise Aromen und Zusatzstoffe. Zudem sind sie kalorienreich und haben einen geringen Nährstoffgehalt.

Probiotische Getränke wie Kombucha, Vitaminwasser oder Wellnessdrinks sind ebenfalls keine Alternative. Denn auch diese vermeintlich gesunden Drinks beinhalten zu viel Zucker, künstliche Zusätze und Aromen.

Story nochmal sehen

Sehen Sie auch

Mehr von WEB.DE