Nicht wegwerfen!

Das können Sie aus überreifem Obst machen

Was tun mit überreifen Früchten? Auf keinen Fall in die Mülltonne geben, sie lassen sich noch toll weiterverarbeiten. Nur Obst, das schon gärt oder schimmelt, sollte entsorgt werden.

Es gibt nachhaltige Lösungen für überreifes Obst, die zudem noch richtig lecker schmecken. Falls gerade die nötige Zeit fehlt, zu kochen, dann lässt es sich auch ganz einfach einfrieren.

Braune Bananen, reife Beeren, Äpfel oder Pfirsiche lassen sich prima in Portionen einfrieren, um zu einem späteren Zeitpunkt daraus Smoothies, Smoothie-Bowls, Eiscreme oder Müsli-Zutaten zu kreieren.

Zaubern Sie beispielsweise aus gefrorenen Früchten wie Erdbeeren, Himbeeren oder Blaubeeren in Kombination mit gefrorenen Bananen und mithilfe eines Hochleistungsmixers leckere Eiskreationen.

Gefrorene Bananen werden zu Eis am Stiel. Dafür die reifen Bananen schälen, halbieren und mit einem Stiel einfrieren. Danach in erwärmte Schokolade tunken und zum Beispiel mit Cornflakes dekorieren.

Eis am Stiel lässt sich auch aus überreifen Beeren, Mangos oder Kiwis zubereiten. Dafür die Früchte mit Kokosmilch, Nussdrinks oder Joghurt pürieren, in Eisformen füllen und einfrieren.

Wer überreife Früchte lieber sofort weiterverarbeiten möchte, kann daraus Infused Water mischen. Geeignet sind alle Früchte, zum Beispiel Himbeeren, Äpfel, Ananas, Wassermelone oder Zitrusfrüchte.

Auch zur Dekoration von Eiswürfeln eignen sich überreife Früchte. Dafür Beeren oder Apfelstückchen einzeln in Eiswürfelbehälter legen, mit Wasser auffüllen und einfrieren.

Die bunten Früchte-Eiswürfel sehen danach in Gläsern oder Schüsseln nicht nur besonders dekorativ aus, sondern bereichern Getränke mit unterschiedlichen Geschmacksnuancen.

Vor allem überreife Bananen lassen sich wegen ihrer aromatischen Süße vielseitig weiterverarbeiten. Zu den typischen Rezepten zählt Bananenbrot, das mit überreifen Früchten erst richtig lecker schmeckt.

Auch Waffeln und Pfannkuchen lassen sich mit Bananenmus pimpen. Dafür eine Banane einfach mit einer Gabel oder im Mixer zum Teig mischen. Danach kann die Süßspeise wie gewohnt zubereitet werden.

Avocados mit braunen oder matschigen Stellen eignen sich vielleicht nicht mehr für eine hübsche Buddha-Bowl oder den Salat. Weniger nährreich oder geschmacklich beeinträchtigt sind die Früchte aber nicht.

Aus Avocados lassen sich neben Guacamole auch Brownies, Muffins oder Schokoladenpudding zaubern. Die fettreichen Früchte sind gesunder und veganer Ersatz für Butter und passen geschmacklich zu Schokolade.

Für ein Superfood-Dessert das Fleisch der Avocado mit 3 EL Kakao, 150 ml Milch oder Nussdrink, 2 EL Chiasamen und einem EL Kokosöl mischen. In Gläser füllen, kühlen und mit Granatapfelkernen servieren.

Aus Chiasamen und überreifen Beeren lässt sich zuckerfreie Marmelade zaubern. Die Früchte pürieren und mit etwas Wasser und 2 TL Chiasamen mischen. Über Nacht kühlen und innerhalb weniger Tage aufbrauchen.

Aus überreifen Him- oder anderen Beeren lässt sich ein wunderbares Salatdressing herstellen. Dafür die Früchte mit Olivenöl und Essig im Mixer zerkleinern und mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken.

Aus überreifen roten Beeren wird Rote Grütze. 2 EL Zucker, 1 EL Vanillezucker, 15 g Stärke und 5 EL Beerensaft verrühren. 170 ml Beerensaft aufkochen, Zuckermischung unterrühren und mit den Beeren verkochen.

Reife Birnen werden braun und schmecken oft mehlig. Machen Sie Kompott daraus! Für 500 g Birnen eine Zitrone auspressen. Birnen und Saft mit 400 ml Wasser, Zimt, Vanille und Nelken in einem Topf aufkochen.

Story nochmal sehen

Sehen Sie auch

Mehr von WEB.DE