TV

Das machen die bisherigen "GNTM"-Gewinnerinnen heute

2006 wurde Lena Gercke zu ersten Siegerin gekürt. Heute ist sie als Model und Designerin erfolgreich. Seit 2015 führt sie zudem durch "The Voice of Germany". Im Juli 2020 wurde Gercke zum ersten Mal Mutter.

Barbara Meier folgte Lena Gercke 2007 auf den Topmodel-Thron. Später verschlug es Meier zum Schauspielunterricht nach New York. 2018 nahm sie bei der RTL-Tanzshow "Let's Dance" teil. Im Juli 2020 wurde auch sie Mutter einer Tochter.

Meiers Nachfolgerin, Jennifer Hof, hat die Modelkarriere hinter sich gelassen. Sie begann eine kaufmännische Ausbildung, wurde Mutter und lenkt sich als Livestreamerin und Gamerin vom Alltagsstress ab.

2009 wurde Sara Nuru als Siegerin gekürt. Seitdem war sie in Werbekampagnen zu bestaunen und auch die Laufsteg-Karriere blieb nicht aus. Heute engagiert sie sich als "Social Entrepreneur" in Äthiopien.

Alisar Ailabouni gewann die fünfte Staffel von "Germany's next Topmodel" 2010. Auch nach ihrem Sieg blieb ihr das Model-Glück hold: Ailabouni ist die einzige Gewinnerin mit großem internationalen Erfolg.

Die in der Sowjetunion geborene Jana Beller räumte 2011 ab. Inzwischen betreibt die Mutter eines Sohnes den Model-Beruf nur noch nebenbei: Als zweites Standbein eröffnete sie einige Backshop-Filialen - unter anderem 2016 in Bochum.

2012 mauserte sich Luisa Hartema vom schüchternen Mädchen zur strahlenden Siegerin. Hartema ist weiterhin als Model erfolgreich und hat große Pläne: "Einmal für 'Victoria's Secret' laufen."

"GNTM 2013" heißt Lovelyn Enebechi. Die Aufträge blieben zwar rar, Enebechi will aber dranbleiben: "Das Modeln ist einfach meine Leidenschaft", sagte sie. Derzeit erwartet sie ein Kind und ist verlobt.

2014 hieß die Siegerin Stefanie Giesinger. Seitdem ist Giesinger immer wieder als Model tätig. Zudem bildet sie mit Freund Marcus Butler ein erfolgreiches Influencer-Pärchen.

Um Vanessa Fuchs ist es nach ihrem Sieg 2015 ziemlich ruhig geblieben. Dennoch arbeitet Fuchs weiterhin als Model und lebt in New York.

Das "GNTM" von 2016, Kim Hnizdo, ist ebenso noch als Model tätig. Im Interview verriet Hnizdo, dass sie international durchstarten will: "In Deutschland ist vieles einfacher, aber mein Herz schlägt für das Ausland."

2017 hieß die Siegerin Céline Bethmann. Heute arbeitet sie in Paris und New York und hält ihre Instagram-Follower auf dem Laufenden.

Toni Dreher-Adenuga heißt das "Germany's next Topmodel" von 2018. Auch wenn ihr bislang der große Durchbruch noch nicht gelang, ist die Studentin ein häufig gebuchtes Model.

Simone Kowalski holte sich im Mai 2019 den Titel. Sie zog im Sommer einige Modeljobs an Land, danach wurde es ruhiger um sie. 2020 zog sie im "Playboy" blank, trennte sich von ONEeins fab und arbeitete weiter als Model.

Die 15. Staffel gewann Jacky Wruck. Wruck konnte nach ihrem Sieg erste Modeljobs ergattern, würde als Plan B aber auch wieder als tiermedizinische Fachangestellte arbeiten.

Alex Mariah Peter wurde in der 16. Staffel die erste Transgender-Gewinnerin der Show. Sie hatte schon große Erfolge erzielen können, wie für die Beauty-Marke von Kylie Jenner "Kylie Cosmetics" zu modeln.

Story nochmal sehen

Sehen Sie auch

Mehr von WEB.DE