TV

Die größten Showmaster der 80er/90er

Seinen Karrierestart als Moderator feierte Wolfgang Lippert 1984 in der DDR mit "Meine erste Show". Schnell etablierte er sich zu einem der gefragtesten Entertainer der Republik.

Im wiedervereinten Deutschland machte er sich in den 90er Jahren als Thomas Gottschalks Nachfolger von "Wetten, dass..?" einen Namen. Er übernahm die Show 1992 für neun Folgen, ehe Gottschalk zurückkehrte.

Thomas Gottschalk ist bis heute ein gefragter Showmaster. Seine Anfänge hatte er in den 80er Jahren mit den ZDF-Shows "Na sowas!" oder "Thommys Pop Show".

Der 2020 verstorbene Moderator und Komiker Karl Dall hatte zahlreiche eigene TV-Shows, etwa "Dall-As" (1985 bis 1991) bei RTL, wo er seine Gäste regelmäßig in den Wahnsinn trieb.

Rudi Carrell verdanken wir zahlreiche Unterhaltungsshows. Er moderierte etwa "Am laufenden Band", "Rudis Tagesshow", "Die verflixte 7" oder "Die Rudi Carrell Show - Laß Dich überraschen". Er starb am 7. Juli 2006 in Bremen.

Linda de Mol wurde in Deutschland durch die Sendung "Traumhochzeit" bekannt, die sie ab 1992 bei RTL moderierte. In ihrer niederländischen Heimat präsentierte sie ebenfalls zahlreiche Fernsehshows.

Ab 1993 war Kai Pflaume das Gesicht von "Nur die Liebe zählt", zunächst bei RTL, dann in Sat.1. Neben der Kuppelshow moderierte er zahlreiche Sendungen im Privatfernsehen, bis er 2011 zur ARD wechselte.

Dieter Thomas Heck moderierte von 1969 bis 1984 insgesamt 183 Mal die "ZDF-Hitparade". Weitere wichtige Shows waren "Die Pyramide" und "Melodien für Millionen". Heck starb im Alter von 80 Jahren im August 2018.

Bereits mit 20 Jahren moderierte Hape Kerkeling seine erste Fernsehsendung "Känguru". Es folgten weitere Comedyformate sowie die Moderation verschiedener Events, etwa des Eurovision Song Contests oder der Goldenen Kamera.

Jörg Draeger feierte mit der Show "Geh aufs Ganze!" seinen größten Erfolg als Showmaster. Er moderierte sie von 1992 bis 1996 in Sat.1 sowie später mit Pausen bis 2003 bei kabel eins. 2021 bekam die Show eine Neuauflage, die Draeger zusammen mit Daniel Boschmann moderiert.

1984 startete Hugo Egon Balder seine Karriere beim Fernsehsender RTL. Mit den Sendungen "Alles Nichts Oder?!" mit Hella von Sinnen und "Tutti Frutti" machte er sich dann in den 90er Jahren deutschlandweit einen Namen.

Mit der "Mini Playback Show" wurde Marijke Amado in Deutschland bekannt. Sie führte acht Jahre lang durch die Sendung, in der Kinder groß herausgebracht wurden.

Story nochmal sehen

Sehen Sie auch

Mehr von WEB.DE