Ratgeber

Von Einblatt bis Drachenbaum: Diese Zimmerpflanzen sind die besten Luftreiniger

Ein Hingucker und gleichzeitig in Sachen Luftreinigung geeignet ist das Einblatt. Die Pflanze nimmt schädliche Gase auf und neutralisiert sie.

Die Efeutute ist nicht nur pflegeleicht, sondern auch ein natürlicher Luftfilter. Benzol, Formaldehyd oder Kohlenmonoxid haben so kaum eine Chance.

Auch die Grünlilie hat luftverbessernde Eigenschaften. Zudem erhöht sie die Luftfeuchtigkeit.

Die Calathea punktet nicht nur mit ihren außergewöhnlichen Blättern, die sich übrigens bei geringer Lichtmenge schließen. Sie versorgt die Luft auch mit viel Sauerstoff.

Ein beliebter exotischer Zimmergenosse ist der Zimmerfarn. Durch seine federähnlichen Blätter sorgt er für ein gewisses Dschungelfeeling. Zudem gilt er als natürlicher Luftbefeuchter.

Die Flamingoblume begeistert vor allem mit ihrer leuchtenden roten Farbe. Sie gilt als eine der effektivsten luftreinigenden Zimmerpflanzen, gedeiht aber nur bei einer hohen Luftfeuchtigkeit.

Die Birkenfeige reduziert aus Farben und Möbeln austretende Schadstoffe wie Xylole oder Formaldehyd. Viele kennen die Pflanze auch unter dem Namen Ficus.

Die Dieffenbachie ist dank ihrer gemusterten Blätter ein Hingucker. Neben ihren luftreinigenden Eigenschaften verdunstet sie so viel Wasser, dass sie zusätzlich für mehr Luftfeuchtigkeit sorgt.

Der Gummibaum fühlt sich vor allem an hellen und sonnigen Standorten wohl. Im Gegenzug filtert er CO2 und Schadstoffe.

Diese haben auch gegen den aus Afrika stammenden Drachenbaum keine Chance. Dank seines eindrucksvollen Blattschmucks wertet die Pflanze jedes Wohnzimmer auf.

Story nochmal sehen

Sehen Sie auch

Mehr von WEB.DE