Nudel-Quiz

Sind Sie ein wahrer Pastakenner?

Welche Nudelsorte erinnert in der Form an einen Schmetterling?

Natürlich die Farfalle, denn das bedeutet übersetzt aus dem Italienischen "Schmetterlinge".

Tagliatelle, Pappardelle oder Fettuccine: Welche dieser Pastasorten, die mindestens einen Zentimeter breit ist, sieht man hier?

Pappardelle sind von den genannten Nudeln die breitesten. Meist werden sie zu einem Nest zusammengedreht serviert.

Auf dem Bild sehen Sie Nudeln, die an "Öhrchen" erinnern. Wie heißen sie?

Zu sehen sind die Orecchiette, was übersetzt "Öhrchen" bedeutet. Die runde Pasta ist in der Mitte eingedrückt.

In Deutschland werden sie als "Makkaroni" bezeichnet, doch wie heißen die langen röhrenförmigen Nudeln mit Hohlraum in Italien?

In Italien nennt man diese Pastasorte "Bucatini", wobei "buco" im Italienischen "Loch" bedeutet.

Es gibt einige Nudelsorten, die gefüllt werden können, sie unterscheiden sich aber in ihrer Form. Welche Teigtaschen sehen aus wie viereckige Kissen?

Es handelt sich um Ravioli. Die Pasta hat ihren Siegeszug in Deutschland bereits in den 50er-Jahren angetreten, als Maggi das erste Nudel-Fertiggericht auf den Markt brachte.

Nudeln werden gern "al dente" zubereitet. Wortwörtlich bedeutet das ...?

Übersetzt heißt das "für den Zahn" und bedeutet, dass die Pasta bissfest, also nicht zu weich oder klebrig, gekocht wurde.

Wie heißen diese Nudeln, die aussehen wie Räder?

Diese kleinen Nudeln nennen sich Ruote, was übersetzt etwa "kleines Rädchen" bedeutet. In einigen Gegenden werden sie auch Rotelle genannt.

Woher stammt die Farbe in schwarzen Nudeln?

Schwarze Nudeln erhalten ihre besondere Farbe durch die Tinte von Tintenfischen, "Sepia" genannt.

Diese geschwungenen Nudeln heißen übersetzt "Priesterwürger". Die Rede ist von ...

Diese geschwungene Pasta heißt Strozzapreti. Woher der Name stammt, darüber gibt es viele Mythen, die alle eines gemeinsam haben: Kirchenmänner, die würgen oder gewürgt werden.

Diese Nudeln werden meist befüllt und im Ofen gebacken. Wie heißen sie?

Diese Röhrennudeln nennen sich Cannelloni, wobei "canna" aus dem Italienischen übersetzt "Rohr" bedeutet. Sie werden nach Belieben gefüllt und mit Tomatensauce oder Béchamelsoße im Ofen überbacken.

Story nochmal sehen

Sehen Sie auch

Mehr von WEB.DE