Royale Residenzen

Buckingham Palast und Co.: Das sind die Anwesen der britischen Royals

Der Buckingham Palast befindet sich in London und war lange der Hauptwohnsitz der britischen Königsfamilie. Queen Elizabeth II. empfing hier Staatsoberhäupter, bevor sie sich nach Windsor zurückzog.

Seit 1993 gestattet die Königsfamilie Touristen, den prunkvollen Palast zu besichtigen.

Wenn Prinz Charles seiner Mutter auf den Thron folgt, werden er und Ehefrau Herzogin Camilla hier samt ihrer Angestellten einziehen.

Aktuell bewohnt das Ehepaar das Clarence House im Westen Londons, unweit des Buckingham Palasts. Seit 2003 steht das Gebäude in den Sommerferien Besuchern offen.

Das Haus Highgrove ist der Landsitz von Prinz Charles in Gloucestershire. Der Thronfolger plante den Garten im Detail und betreibt dort eine Farm. Auf dem Grundstück leben auch Rinder und Schafe.

Im Londoner Kensington Palast haben Prinz William und Herzogin Kate mit ihren drei Kindern ein Zuhause gefunden. Von 1981 bis 1997 residierte dort Prinzessin Diana.

Den St James's Palance nutzen Prinzessin Anne, Prinzessin Beatrice und Prinzessin Alexandra als ihre offizielle Londoner Residenz.

Schloss Windsor, in der Grafschaft Berkshire, ist das größte durchgängig bewohnte Schloss der Welt. Es wird als "englisches Versailles" bezeichnet und ist die offizielle Wochenendresidenz der Queen.

Während der Corona-Pandemie zog die Monarchin sich Vollzeit nach Windsor zurück. Inzwischen empfängt sie Staatshäupter und andere Gäste hier statt im Buckingham Palast.

Auf dem Gelände von Schloss Windsor befindet sich das Frogmore Cottage. 2019 wurde das Anwesen für Prinz Harry und Herzogin Meghan saniert. Seit ihrem Umzug lebt dort Prinzessin Eugenie mit Familie.

Fünf Kilometer von Schloss Windsor entfernt liegt das Haus Royal Lodge. Hier lebte Queen Mum von 1952 bis zu ihrem Tod 2002. Heute wird es von Prinz Andrew bewohnt.

Prinz Edward und Sophie von Wessex bewohnen seit 1998 das Anwesen Bagshot Park in Surrey, etwa 18 Kilometer südlich von Windsor.

Im schottischen Hochland ist das Schloss Balmoral zu finden. Schon als Elizabeth II. noch ein Kind war, zog es die royale Familie nach Aberdeenshire.

Das Schloss Balmoral dient den britischen Royals als Sommerresidenz. Spaziergänge in der schottischen Landschaft und Jagdausflüge stehen hier auf der Tagesordnung.

Wenn der Prinz of Wales sich in Schottland aufhält, nächtigt er meist in Birkhall auf dem Grundstück des Schloss Balmoral.

Haus Sandringham in Norfolk kann mit einem 32 Quadratkilometer großen Parkgelände aufwarten. Die Royals verbringen hier traditionell die Weihnachtsfeiertage.

Die Anwesen York Cottage und Amner Hall befinden sich auf dem Grundstück. Letzteres nutzen die Cambridges als ihren Landsitz.

Story nochmal sehen

Sehen Sie auch

Mehr von WEB.DE