Stimmen diese Regeln?

Die häufigsten Verkehrsirrtümer

Auf Autobahnen gibt es eine Mindestgeschwindigkeit

Das stimmt nicht, auf deutschen Autobahnen gibt es keine Mindestgeschwindigkeit. Allerdings ist die Nutzung der Autobahn nur Fahrzeugen erlaubt, wenn sie baubedingt schneller als 60 km/h fahren können.

Radfahrer dürfen auch entgegen der Fahrtrichtung in eine Einbahnstraße fahren

Das ist zunächst falsch. Grundsätzlich dürfen Radfahrer, genau wie Autos, nur in die vorgeschriebene Richtung fahren. Ausnahme: Das rote Einfahrtverbotsschild trägt den Zusatz "Radfahrer frei".

Bei Stau auf der Autobahn darf ich auf dem Standstreifen bis zur nächsten Ausfahrt fahren

Dieses Vorgehen ist verboten, der Streifen ist Pannenfahrzeugen vorbehalten. Ausnahme: Die Spur wurde explizit durch die Polizei oder ein entsprechendes Schild freigegeben.

Wenn zwei Spuren zu einer werden, sollte ich so früh wie möglich einfädeln

Das Gegenteil ist richtig. Erst unmittelbar vor der Engstelle sollte mittels Reißverschlussverfahren eingefädelt werden, damit die Spuren optimal ausgenutzt werden. Sonst kommt es zu langen Rückstaus.

Bei einer defekten Parkuhr darf ich unbegrenzt lange parken

Das stimmt so nicht. Ist ein öffentlicher Parkscheinautomat defekt, müssen Sie trotzdem eine Parkscheibe mit der Ankunftszeit ins Auto legen und sich an die ausgeschilderte Höchstparkdauer halten.

Bei abknickender Vorfahrt muss ich nicht blinken

Das stimmt nicht. Wer abbiegt, muss auch blinken, egal, ob an einer Kreuzung oder an einer abknickenden Vorfahrtstraße. Nur wer geradeaus fährt, muss logischerweise nicht blinken.

Barfuß oder mit High Heels Auto fahren ist verboten

Grundsätzlich ist es egal, was Sie an den Füßen tragen. Es gibt keine Regelung in der Straßenverkehrsordnung. Empfohlen wird festes Schuhwerk, sonst könnte bei einem Unfall eine Mitschuld zugesprochen werden.

Wenn das Auto steht, darf ich das Handy verwenden

Es kommt darauf an. Das gilt nur, wenn das Auto komplett ausgeschaltet ist. Stehen Sie an der Ampel und der Motor ist nur aufgrund der Start-Stop-Automatik aus, dürfen Sie das Handy nicht nutzen.

Auf Autobahnen gilt immer das Rechtsfahrgebot

Grundsätzlich stimmt das. Ausnahmen gibt es bei drei- oder mehrspurigen Autobahnen. Kommen rechts hin und wieder Fahrzeuge, dürfen Sie auf der mittleren Spur bleiben, maximal aber 20 Sekunden ohne Überholmanöver.

Story nochmal sehen

Sehen Sie auch

Mehr von WEB.DE