Typische Vorurteile gegen die Cloud

Sie sind noch unsicher, die Cloud zu verwenden – haben vielleicht noch Vorbehalte? Dann ist dieser Tipp genau das Richtige für Sie: Hier räumen wir mit den geläufigsten Vorurteilen gegen die Cloud auf!

1. "Eine Festplatte oder ein USB-Stick sind sicherer als die Cloud."

Etwas Haptisches in der Hand mag sich vielleicht sicher anfühlen – während die Cloud in dem Sinne gar nicht wirklich greifbar ist. Jedoch macht genau das den Vorteil der Cloud aus! Denn so sind alle Daten, die in der Cloud gespeichert sind, auch vor allen potentiellen "Katastrophen" geschützt:

Streikende Laptops, Wasserschäden, der Verlust des Smartphones – entweder durch Eigenverschulden oder durch Diebstahl: Es braucht nicht viel und Ihre geliebten Erinnerungsfotos oder wichtigen Dokumente sind verloren.

Aber nicht mit dem WEB.DE Online Speicher, der hauseigenen Cloud von WEB.DE: Dank der (geo-)redundanten Speicherung sind Ihre Daten aus Sicherheitsgründen mehrfach gespeichert – auf Servern an verschiedenen Orten.

2. "Ich weiß nicht, wo meine Daten gespeichert sind."

Bei der WEB.DE Cloud können wir Ihnen das ganz genau sagen: Auf Servern ausschließlich in Deutschland!

Dementsprechend spielt sich alles rund um die WEB.DE Cloud in unseren eigenen Rechenzentren in Deutschland ab – von der Datenspeicherung bis zur -verarbeitung. Alles unterliegt somit dem strengen deutschen Datenschutzgesetz, gemäß des "Cloud made in Germany"-Versprechens.

Dieses Versprechen gilt für die WEB.DE Cloud – doch bei anderen Cloud-Anbietern gelten je nachdem andere Regeln und Bestimmungen, wie z. B. bei Streaming-Diensten oder sozialen Netzwerken. Denn tatsächlich ist die Cloud auch das Fundament einiger Online-Dienste, die Sie vermutlich sogar tagtäglich verwenden.

3. "Was ich in die Cloud hochlade, landet bestimmt öffentlich im Internet."

Nein, denn auch hier greift die Datenschutzgarantie des Cloud made in Germany-Versprechens. Ihre Daten werden also nur SSL-verschlüsselt übertragen – und mit vielen weiteren Sicherheitsmaßnahmen gegen unbefugten Zugriff geschützt.

Ihre Dateien sind somit nur für Sie selbst zugänglich – außer natürlich, Sie möchten sie per Freigabelink mit bestimmten Personen teilen bzw. freigeben.

4. "Ihr als Anbieter habt bestimmt Zugriff auf meine Daten!"

Bei WEB.DE gehen wir besonders sorgsam mit Ihren Daten um – das gilt sowohl für Ihre E-Mails als auch Ihre Cloud-Inhalte. Das bedeutet unter anderem, dass schon der Zugang zu unseren Rechenzentren und Servern nur wenigen Mitarbeitenden vorbehalten und streng reglementiert ist. Außerdem ergreifen wir jede denkbare Möglichkeit, Ihre Daten auf technischer Ebene gegen unerwünschte Zugriffe abzusichern. "Einfach so" kann also niemand Ihre Cloud-Inhalte einsehen, auch nicht unsere eigenen Mitarbeitenden.

Wenn Sie besonders sensible Daten noch zusätzlich selbst verschlüsseln möchten, haben Sie zudem die Möglichkeit, den WEB.DE Tresor zu nutzen. Damit ist die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung praktisch gegen jede Gefahr gewappnet!

5. "Die Cloud ist mir zu kompliziert / Ich bin zu alt dafür."

Keine Sorge, werfen Sie einmal einen genaueren Blick auf den WEB.DE Online Speicher, sieht die Sache schon ganz anders aus. Alles ist einfach und verständlich in der Handhabung. Und wenn Sie Hilfe für den Start brauchen: Hier zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt die Grundfunktionen der Cloud. Das Ganze gibt's sogar als PDF zum Ausdrucken oder Downloaden!

Auch praktisch: Die Cloud ist in Ihrem Postfach im Web sowie in der WEB.DE App direkt verfügbar. Sämtliche Funktionen werden auch detailliert erklärt – bei uns im Blog oder in der WEB.DE Hilfe.

6. "Ohne Internet kann ich nicht auf meine Dateien zugreifen."

Jein. Die Cloud läuft über das Internet – also können Sie ohne Internetverbindung keine neuen Dateien uploaden oder synchronisieren. Aber sollten Sie bspw. mitten im Upload plötzlich kein Internet mehr haben, Ihr Computer stürzt ab oder dergleichen, bleibt trotzdem alles erhalten: Sobald wieder eine Internetverbindung verfügbar ist, wird der Synchronisationsvorgang einfach fortgesetzt – als wäre nie etwas geschehen.

Abgesehen davon können Sie Ihre Dateien je nach Applikation auch offline verfügbar machen.

7. "Die Cloud ist doch ein riesiger Stromschlucker."

Wir können Sie beruhigen: Unsere Rechenzentren sind nicht nur sicher, sondern auch klimafreundlich! Wir nutzen ausschließlich grünen Strom – und unsere moderne Technik setzt auf Effizienz und auf eine gute Energiebilanz.

Und: Je mehr die Cloud genutzt wird, desto besser wird die Zugriffslast verteilt und desto effizienter ist die Cloud.

8. "Das ist doch alles nur Geldmacherei."

Bei WEB.DE FreeMail bekommen Sie mit Ihrem kostenlosen Postfach auch direkt noch 2 GB Cloud-Speicherplatz dazu – umsonst und zeitlich unbegrenzt. Je nach E-Mail-Tarif ist sogar noch mehr Cloud-Speicherplatz enthalten: Downloaden Sie nämlich bspw. die WEB.DE Mail App und laden eine Datei, gibt es noch 2 GB gratis dazu!

Nur wenn Ihnen das noch nicht ausreicht und Sie mehr Speicherplatz wünschen, kommt ein Aufpreis ins Spiel – natürlich unter fairen, stabilen Tarifbedingungen. Hier können Sie sich über unsere Tarife informieren.
Wenn Sie den Artikel hilfreich fanden, teilen Sie ihn gerne auch per E-Mail.


Und wenn Ihnen WEB.DE gefällt, geben Sie uns auch gerne positives Feedback auf der Bewertungsplattform Trustpilot!

Themen

Cloud

1.475 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

E-Mail-Postfach aufräumen – so geht's richtig!

Ihre Lieblingstipps 2022

Fotogeschenke mit Ihren Bildern aus dem Online-Speicher