Gefälschte E-Mail-Absender im Spam-Ordner erkennen

Sie spielen gerne Detektiv? Wunderbar. Auch im Spam-Ordner Ihres E-Mail-Postfachs? Super, dann haben wir vielleicht genau das Richtige für Sie. Und eins dürfen wir jetzt schon verraten: Ihre Lupe können Sie getrost wieder einstecken…
Woran Sie Spam- und Phishing-E-Mails erkennen, wissen Sie als guter Ermittler bestimmt längst. Eines der bekannten Indizien ist, dass sich der Name des Absenders von der E-Mail-Adresse stark unterscheidet. Da bekommt man zum Beispiel (vermeintlich) eine Rechnung vom "Amazon Kundenservice" – und wenn man mit der Maus über den Namen fährt, sieht man, dass die E-Mail-Adresse überhaupt nicht zu Amazon gehört.

Achtung, Sherlock Holmes: Solche E-Mails sollte man ganz schnell in den Spam-Ordner verschieben, falls sie sich nicht sowieso schon dort befinden!

Und wenn diese E-Mails bereits im Spam-Ordner sind? Dann haben wir ab sofort eine kleine Neuerung:
Gefälschte E-Mail-Absender im Spam-Ordner
Fake-E-Mail im Spam-Ordner
Im Spam-Ordner zeigen wir Ihnen die E-Mail-Adresse des Absenders jetzt direkt an – ohne dass Sie noch einmal mit dem Mauszeiger darüberfahren müssen.

So sehen Sie direkt auf den ersten Blick, ob der Absender wirklich zur E-Mail-Adresse gehört. Oder ob es tatsächlich ein Betrüger ist, der Ihr Vertrauen ausnutzen möchte.

Übrigens: Vielleicht finden Sie dadurch ja sogar E-Mails von seriösen Absendern, die fälschlicherweise im Spam gelandet sind. Das kann in Ausnahmefällen passieren, wenn diese Mails verdächtige Merkmale aufweisen. Durch einen Klick auf "Kein Spam" können Sie diese Nachricht wieder in den Ordner "Posteingang" verschieben. Zukünftige Mails dieses Absenders werden dann nicht mehr als Spam eingestuft.

Einfacher geht´s nicht!

Hat Ihnen dieser Tipp gefallen? Dann freuen wir uns über ein positives Feedback weiter unten.

Zu den Produkt-Updates
1.545 Personen finden diesen Artikel hilfreich.
Ähnliche Artikel

Neu: WEB.DE Paketverfolgung jetzt da!

Online-Bestellungen in Echtzeit verfolgen und nebenbei entspannt E-Mails schreiben? Gerne: Mit der WEB.DE Paketverfolgung sehen Sie immer, wo sich Ihre Lieferung befindet. Und das ganz ohne Ihr E-Mail-Postfach verlassen zu müssen… weiterlesen
109 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Spam-Erkennung optimieren

Immer neue Angriffsmethoden führen dazu, dass trotz aktiviertem Spamschutz in Ihrem WEB.DE Postfach nicht jede E-Mail als Spam erkannt wird. Deshalb ist es wichtig, Ihren persönlichen Spamfilter kontinuierlich zu trainieren. Daneben können Sie das allgemeine WEB.DE Spam-Filtersystem bei der Identifikation neuer Spam-Kriterien jetzt noch zusätzlich unterstützen und helfen, die Spam-Erkennung zu verbessern... weiterlesen
786 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

So erkennen Sie Phishing-Links

Nicht nur nervig, sondern auch gefährlich: Betrügerische Phishing-Mails, die Nutzern vertrauliche Daten entlocken sollen. In vielen Fällen wird dabei auf eine ganz bestimmte Strategie zurückgegriffen: Das Versenden von gefälschten Links... weiterlesen
951 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Wie lösche ich Spam-Einträge im Kalender?

Immer wieder liest und hört man von sogenannten Spam-Wellen, also Phasen, in denen sehr viel Spam verschickt wird. Außerdem überlegen sich Spammer ständig neue Wege zur Verbreitung: In letzter Zeit gab es nicht nur Spam im E-Mail-Postfach, sondern auch falsche Termineinträge. Damit ist jetzt Schluss! Wir zeigen Ihnen, wie Sie sogenannte Kalender-Spam-Einträge löschen und als Spam markieren. weiterlesen
294 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Externe Newsletter bequem verwalten

Newsletter mit möglichst wenig Aufwand verwalten? In Ihrem WEB.DE Postfach haben wir jetzt eine neue Funktion für Sie, die Ihnen genau dabei hilft. weiterlesen
459 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Kontrolle über externe Inhalte in Spam-Mails

Die Spam-Flut im Postfach ist an sich schon nervig genug. Gut, dass es da die Spam-Filter von WEB.DE gibt, die die unliebsame Post für Sie direkt in den Spam-Ordner packen. In diesem Ordner werden externe E-Mail-Inhalte – also Grafiken bzw. Bilder – standardmäßig nicht angezeigt. Und das hat gute Gründe: weiterlesen
1.149 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Cloud-Dateien gemeinsam nutzen

Jetzt live: Im WEB.DE Online-Speicher können Sie Foto-Ordner und andere Datei-Ordner für ausgewählte Kontakte zur Bearbeitung freigeben. Die Empfänger können dank des Updates dann auch eigene Dateien hochladen. So entstehen im Handumdrehen die tollsten Fotoalben! weiterlesen
110 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Schutz vor manipulierten Webseiten

Bei WEB.DE tun wir alles, um Sie bestmöglich vor Gefahren im Internet zu schützen – auch vor manipulierten Webseiten. Kriminelle versenden in E-Mails Links zu diesen täuschend echt aussehenden Webseiten, um Sie zur Herausgabe persönlicher Daten bzw. Zugangsdaten zu bewegen (sog. Phishing). Oder auch, um Viren und andere Schadsoftware auf Ihren Rechner zu schleusen. weiterlesen
649 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Fiese Erpressungs-Trojaner

Sie heißen WannaCry, Amnesia oder CryptoMix und sind der blanke Horror für jeden Computer-bzw. Smartphone-Nutzer: Man fährt seinen PC hoch oder schaltet sein Handy an und es erscheint ein Hinweisfenster „Your files have been encrypted“ – die Dateien auf Festplatte/ Handy wurden verschlüsselt und sind nur gegen Zahlung eines „Lösegelds“ wieder zu haben. Was Sie im Falle eines Erpressungs-Trojaners tun sollten und wie Sie am besten vorbeugen können, zeigen wir Ihnen im Tipp. weiterlesen
987 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

So surfen Sie sicher im Netz

Bei all den zu beachtenden Sicherheitsvorkehrungen im Netz hat man schnell mal Angst, etwas nicht richtig zu machen. Deshalb zeigen wir im neuen Tipp, welche grundlegenden Dinge wichtig sind und welche Vorkehrungen Sie treffen sollten. So sind Sie perfekt für das Surfen im Internet vorbereitet. weiterlesen
352 Personen finden diesen Artikel hilfreich.