So surfen Sie sicher im Netz

Bei all den zu beachtenden Sicherheitsvorkehrungen im Netz hat man schnell mal Angst, etwas nicht richtig zu machen. Deshalb zeigen wir im neuen Tipp, welche grundlegenden Dinge wichtig sind und welche Vorkehrungen Sie treffen sollten. So sind Sie perfekt für das Surfen im Internet vorbereitet.
Computerviren sind zu einer der größten Bedrohungen im Internet geworden. Schon durch einen einfachen Klick auf den falschen Link oder den Besuch einer infizierten Website können Sie unbeabsichtigt Schadsoftware herunterladen und damit Ihren Rechner beschädigen. Das äußert sich meist darin, dass Ihr PC langsamer arbeitet, Programme blockiert werden oder merkwürdige Meldungen auf Ihrem Bildschirm erscheinen.

Auch Phishing-Mails – täuschend echt aussehende Betrugsmails – stellen eine Gefahr dar: Schnell geben Sie dabei Trickbetrügern sensible Daten von sich preis – von Passwörtern bis hin zu Zahlungsinformationen.

Spam- oder Junk-E-Mails hingegen sind meist nur nervig, weil sie das Postfach verstopfen – häufig mit unseriösen Angeboten. Manchmal transportieren sie aber auch gefährliche Inhalte, beispielsweise über Links, die auf virenverseuchte Webseiten weiterleiten.

Damit es gar nicht so weit kommt und Sie ungefährdet im Netz surfen können, gibt es entsprechende Maßnahmen, die Sie treffen können.

So schützen Sie sich vor Gefahren im Internet:
  • Nutzen Sie eine Antiviren-Software 
  • Halten Sie Ihre Programme aktuell und führen Sie regelmäßig Updates durch
  • Aktivieren Sie eine Firewall 
  • Durch Phishing-E-Mails versuchen Hacker an Ihre Daten zu kommen – geben Sie niemals persönliche Daten preis und kontaktieren Sie den Absender im Zweifelsfall über die offizielle Webseite. Noch mehr Informationen zum Thema „Phishing“ erhalten Sie hier. 
  • Trainieren Sie die Spamfilter in Ihrem WEB.DE Postfach: Löschen Sie unerwünschte E-Mails nicht einfach nur, sondern verschieben Sie diese in den Spamordner
  • Deaktivieren Sie W-LAN und Bluetooth, solange Sie diese nicht benötigen
  • Für mobile Surfer: Installieren Sie nur Apps, die Sie wirklich nutzen und achten Sie dabei auf vertrauenswürdige Quellen
 
Wenn Ihnen dieser Tipp geholfen hat, können Sie ihn weiter unten bewerten. Wir freuen uns auf Ihr Feedback!
352 Personen finden diesen Artikel hilfreich.
Ähnliche Artikel

Fiese Erpressungs-Trojaner

Sie heißen WannaCry, Amnesia oder CryptoMix und sind der blanke Horror für jeden Computer-bzw. Smartphone-Nutzer: Man fährt seinen PC hoch oder schaltet sein Handy an und es erscheint ein Hinweisfenster „Your files have been encrypted“ – die Dateien auf Festplatte/ Handy wurden verschlüsselt und sind nur gegen Zahlung eines „Lösegelds“ wieder zu haben. Was Sie im Falle eines Erpressungs-Trojaners tun sollten und wie Sie am besten vorbeugen können, zeigen wir Ihnen im Tipp. weiterlesen
998 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Surfen Sie sicher mit diesen Regeln!

Das Internet ist voll von neuen Ideen, Kommunikationswegen und es vernetzt die ganze Welt. Lassen Sie sich das nicht von Kriminellen oder Schadsoftware vermiesen! Unsere 6 Regeln für sicheres Surfen bereiten Sie bestens auf die tägliche Internetnutzung vor! weiterlesen
203 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

So erkennen Sie Spam

Spam-Bekämpfung ist ein Thema, das jeden Besitzer eines E-Mail-Accounts betrifft. Nur wenn Sie die hinterlistigen Methoden der Spammer kennen, sind Sie in der Lage, die unverlangten, unliebsamen E-Mails zu erkennen. Deshalb stellen wir Ihnen in diesem Tipp die gängigsten Merkmale gefälschter Nachrichten vor. weiterlesen
2.017 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Online so sicher wie in der Realität

Realität und Online-Welt überschneiden sich in vielen Lebenslagen. Aber obwohl in beiden Welten mittlerweile vergleichbare Gefahren auftreten, handeln wir meistens komplett unterschiedlich. Mit den folgenden Tipps sind Sie im Netz genauso sicher unterwegs wie in der realen Welt. weiterlesen
92 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

So erkennen Sie Spam rechtzeitig

Jedes E-Mail-Postfach erhält ab und zu E-Mails von unbekannten Absendern. Diese enthalten oft Sonderangebote, Umfragen, Links zu unbekannten Webseiten oder sonderbare E-Mail-Anhänge. Doch Spam ist leicht zu erkennen, wenn man auf die Details achtet. weiterlesen
414 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Spam-Erkennung optimieren

Immer neue Angriffsmethoden führen dazu, dass trotz aktiviertem Spamschutz in Ihrem WEB.DE Postfach nicht jede E-Mail als Spam erkannt wird. Deshalb ist es wichtig, Ihren persönlichen Spamfilter kontinuierlich zu trainieren. Daneben können Sie das allgemeine WEB.DE Spam-Filtersystem bei der Identifikation neuer Spam-Kriterien jetzt noch zusätzlich unterstützen und helfen, die Spam-Erkennung zu verbessern... weiterlesen
893 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Spam im Postfach sortieren – so geht's!

Immer mal wieder tauchen sie auf: Nervige Spam-Mails im Posteingang. Und was tun damit? "Bloß weg damit und löschen" würden vermutlich die meisten sagen. Dabei ist das gar nicht so sinnvoll, wie es auf den ersten Blick scheint. Besser ist es, die unerwünschte elektronische Post in den Spam-Ordner zu verschieben – und zwar ganz egal, ob per Mail App oder PC. weiterlesen
401 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

So erkennen Sie Phishing-Links

Nicht nur nervig, sondern auch gefährlich: Betrügerische Phishing-Mails, die Nutzern vertrauliche Daten entlocken sollen. In vielen Fällen wird dabei auf eine ganz bestimmte Strategie zurückgegriffen: Das Versenden von gefälschten Links... weiterlesen
997 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Rückblick: Tipps des Jahres 2018

So kann 2019 getrost kommen… Mit den Highlights aus 2018 läuten wir nämlich das neue Jahr ein! Haben Sie Lust, mit uns gemeinsam noch einmal einen Blick zurückzuwerfen? weiterlesen
42 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Wie lösche ich Spam-Einträge im Kalender?

Immer wieder liest und hört man von sogenannten Spam-Wellen, also Phasen, in denen sehr viel Spam verschickt wird. Außerdem überlegen sich Spammer ständig neue Wege zur Verbreitung: In letzter Zeit gab es nicht nur Spam im E-Mail-Postfach, sondern auch falsche Termineinträge. Damit ist jetzt Schluss! Wir zeigen Ihnen, wie Sie sogenannte Kalender-Spam-Einträge löschen und als Spam markieren. weiterlesen
300 Personen finden diesen Artikel hilfreich.