Die 5 größten Sicherheitsirrtümer

In den ersten 3 Irrtümern zur Online-Sicherheit konnten wir bereits zeigen, dass nicht alle verbreiteten Annahmen zum Thema Sicherheit auch stimmen. In diesem Tipp werden nun auch die letzten beiden Irrtümer aus unserer Liste vorgestellt. Vielleicht haben Sie sich in den ersten 3 auch schon selbst wiedererkannt?
Hier geht's zu Irrtum 1-3

4. Irrtum: „Persönliche Daten online zu veröffentlichen ist ungefährlich.“
Online ist Anonymität das A und O. Mit Ihren persönlichen Daten können Kriminelle Sie orten, Ihnen leichter Spam oder Werbung schicken oder sich im schlimmsten Fall sogar für Sie ausgeben.

So stimmt‘s: Fragen Sie sich online bei allen Eingabeformularen, ob Sie die Information an der jeweiligen Stelle wirklich preisgeben müssen oder wollen. Stellen Sie auch die Privatsphäre-Einstellungen in sozialen Medien so ein, dass Ihre Informationen nicht öffentlich sind oder unterlassen Sie die Eingabe persönlicher Infos komplett.

5. Irrtum: „Ich habe nichts zu verstecken.“
Viele reagierten auf den Überwachungsskandal vor ein paar Jahren gelassen, weil sie online nichts Geheimes gespeichert oder veröffentlicht hätten.

Sie haben vielleicht auch nichts Geheimes Zuhause versteckt. Würden Sie aber die Tür offen lassen und Fremde ungefragt in jede Schublade, jedes Regalfach, jeden Kleiderschrank, jedes Zimmer und jede Tasche Ihrer Kleidung schauen lassen? Das Problem online ist, dass der Fremde Geld damit verdient, Ihre Informationen ungefragt zu sammeln. Geben Sie Ihre Privatsphäre also nicht so schnell auf, sie ist immer schützenswert.

So stimmt‘s: Gehen Sie online gewissenhaft und sorgfältig mit Ihren persönlichen Informationen um. Setzen Sie sich mit der Funktionsweise aller Online-Dienste auseinander, die Sie nutzen und schützen Sie aktiv Ihre Privatsphäre, indem Sie z.B. Ihre E-Mails vor dem Versand verschlüsseln.

Wenn Sie diesen Tipp hilfreich fanden, können Sie ihn weiter unten bewerten. Wir freuen uns über Ihr Feedback!
335 Personen finden diesen Artikel hilfreich.
Ähnliche Artikel

Postfach anlegen – echte Adresse angeben

Beim Anlegen eines WEB.DE E-Mail-Accounts müssen Sie neben Ihrem Namen und Geburtsdatum beispielsweise auch Ihre Postadresse angeben. Sie fragen sich, warum? Der Grund dafür hat vor allem etwas mit Ihrer Sicherheit zu tun... weiterlesen
428 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Mehr Sicherheit beim Mailen – so geht's

Beim Anlegen eines WEB.DE E-Mail-Accounts sind bereits standardmäßig bestimmte Sicherheits-Einstellungen festgelegt. Neben diesen Einstellungen gibt es aber noch viele weitere praktische Funktionen. Welche das sind und was sich hinter all den Einstellungsmöglichkeiten verbirgt, zeigen wir Ihnen in diesem Tipp: weiterlesen
509 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

„Cloud made in Germany“: Jetzt mit neuem Sicherheits-Feature

Dank „Cloud made in Germany“ ist der WEB.DE Online-Speicher der ideale Ort für Ihre Lieblingsfotos, wichtigen Dokumente und andere sensible Dateien. In diesem Tipp erfahren Sie, warum das so ist. Außerdem verraten wir Ihnen, warum der WEB.DE Tresor als neues Sicherheits-Feature in der Cloud vor allem die besonders sicherheitsbewussten Nutzer freuen dürfte. weiterlesen
132 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Privatsphäre bei Firefox & Co. schützen

Internet-Browser sind ausgesprochen geschwätzige Zeitgenossen: Sie sammeln unendlich viele Daten, registrieren und analysieren Ihr Surfverhalten und geben diese Informationen an Datensammler weiter. Deshalb ist es in der heutigen „Online-Zeit“ umso wichtiger, seine Privatsphäre zu schützen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das am besten anstellen. weiterlesen
274 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Online-Dienste sicher nutzen

Zeitsparend, immer verfügbar, einfach praktisch: Dienste wie Online-Banking oder Online-Shopping, soziale Netzwerke oder Online-Speicher sind aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Wir zeigen Ihnen, was sie tun können, um Online-Dienste sicher zu nutzen. weiterlesen
236 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Sicher mobil surfen

Jederzeit erreichbar sein, mobil im Internet surfen, unterwegs eine E-Mail versenden oder mal eben online einkaufen – mit dem Smartphone und der passenden Internet-Flatrate ist das heutzutage alles kein Problem mehr. Das Handy ist zu unserem täglichen Begleiter geworden und aus unserem Alltag kaum wegzudenken. Doch welche Gefahren lauern im mobilen Netz auf uns und wie können wir uns vor ihnen schützen? weiterlesen
386 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ein sicheres Passwort zum Postfach

Viele nutzen ein und dasselbe Passwort für mehrere Online-Dienste. Das kann ziemlich gefährlich werden. Lesen Sie hier, wieso Sie verschiedene Passwörter benutzen sollten und worauf Sie bei der Passwortwahl achten müssen. weiterlesen
564 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Die 5 größten Sicherheitsirrtümer

Zum Thema „Sicherheit im Internet“ werden viele Artikel mit Tipps veröffentlicht. Viele davon sind nicht korrekt, haben sich aber trotzdem durchgesetzt. Die 5 größten Sicherheitsirrtümer zeigen Ihnen, warum diese falsch sind und wie Sie sich richtig verhalten. weiterlesen
206 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

So sicher ist der Online-Speicher

Natürlich möchte man seine wichtigsten Dateien jederzeit von PC, Tablet oder Smartphone erreichen und die Cloud macht das möglich! Doch ist sie wirklich sicher? Werden Dateien zum Beispiel über das Ausland übertragen? Wie streng ist der Datenschutz bei WEB.DE? Sie können sich entspannen. weiterlesen
88 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Spam-E-Mails loswerden – so geht's!

Spam-Mails sind eine wirklich lästige Sache. In diesem Tipp verraten wir Ihnen, wie Sie mit den richtigen Schritten die ungeliebte Post im WEB.DE Postfach loswerden bzw. erheblich reduzieren und sich dadurch besser schützen können. Es ist einfacher als Sie denken! weiterlesen
671 Personen finden diesen Artikel hilfreich.