Vorsicht, Black Week Spam!

Liebe E-Mail-Nutzerinnen und -nutzer: Seien Sie in der Aktionswoche der Rabatte und Sonderangebote vorsichtig – es kursieren gefälschte Gutscheine und Paketmails.
Die Rabattwoche rund um den Black Friday ist wieder eine Steilvorlage für Hacker: Die Online-Kriminellen versuchen, die allgemeine Schnäppcheneuphorie für ihre Zwecke zu nutzen und versenden wieder massenweise Spam- und Phishing-Mails. Aktuell verzeichnet WEB.DE ein Aufkommen der Betrugsmails von 20 Prozent! Das berichtet der WEB.DE Newsroom.

Betrugsmasche 1: die gefälschte Paket-Mail

Vor allem Mails von Versanddiensten werden in der Black Week gefälscht. Hier sind Benachrichtigungen unterwegs, die scheinbar von DHL, UPS, Hermes oder einem anderen bekannten Paketdienst stammen.
 
Tipp:

Sie haben aktuell nichts online gekauft? Dann ist klar: Die Mail ist ein Fake.

Wenn Sie allerdings tatsächlich Online-Käufe getätigt haben, seien Sie vorsichtig: Gegebenenfalls handelt es sich nicht um Ihre Paketmail mit dem Versandstatus, sondern um eine Phishing-Mail.

In beiden Fällen bitte die Mail direkt in Spam verschieben!

Betrugsmasche 2: der angebliche Gutschein

Aber auch gefälschte Gutscheine kursieren momentan stark. Lassen Sie also Vorsicht walten, wenn Sie in Ihrem Postfach plötzlich unerwartete Gutscheine finden: Sie sind höchstwahrscheinlich gefälscht.

Wichtig außerdem: Auch per SMS erreichen Sie vielleicht momentan verstärkt Spam-Nachrichten. Unser aktueller Beitrag zeigt, wie Sie damit am besten umgehen.

Mehr zum Thema Spam finden Sie bei uns hier im Blog.
Wenn Sie den Artikel hilfreich fanden, teilen Sie ihn gerne auch per E-Mail.


Und wenn Ihnen WEB.DE gefällt, geben Sie uns auch gerne positives Feedback auf der Bewertungsplattform Trustpilot!

60 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

Was sind Erpressungstrojaner?

Gefahren im Netz – so schützen Sie sich

Aktiv gegen Spam – helfen Sie mit!