Gut informiert ist halb gewonnen

Wer mit dem Gedanken spielt, sich eine (neue) Kreditkarte zuzulegen, ist gut beraten, sich vorab ausreichend zu informieren, um sich vor mitunter kostspieligen Überraschungen zu schützen. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie daher alles Wissenswerte über den Kreditkarteneinsatz im europäischen und im nicht-europäischen Ausland. Außerdem erläutern wir Ihnen, wie eine Kreditkarte überhaupt funktioniert, was es mit der Kreditkartennummer und dem Sicherheitscode auf sich hat und was man unter Near Field Communication, kurz: NFC, versteht.

Kreditkarten für das europäische Ausland

Für den Kreditkarteneinsatz im europäischen Ausland bzw. den Euro-Raum empfiehlt sich eine gebührenfreie Kreditkarte, die auch hier keine Extrakosten verursacht, wie z.B. das WEB.DE Kreditkartendoppel. Hier fallen weder für Bargeldabhebungen noch für sonstige Transaktionen irgendwelche Kosten an. Damit ist die WEB.DE Kreditkarte das geeignete Zahlungsmittel für Ihre Reise.

WEB.DE Kreditkarte für Reisen ins nicht-europäische Ausland

Gerade bei Reisen ins nicht-europäische Ausland, besonders in die USA, gibt es einiges zu beachten im Hinblick auf den Einsatz einer Kreditkarte. Zuallererst ist da die Frage nach der Fremdwährung, da Transaktionen hier nur bedingt in Euro abgerechnet werden. Oftmals fallen schon für die Umrechnung zusätzlich Gebühren an. Auch hier empfiehlt sich das WEB.DE Kreditkartendoppel: dauerhaft beitragsfrei, ohne Gebühren auch im Ausland.

Wie funktioniert eigentlich eine Kreditkarte?

Die Kreditkarte erfreut sich als bequemes und sicheres Zahlungsmittel immer größerer Beliebtheit und ist heutzutage, gerade auf Reisen, unverzichtbar geworden. Doch bevor man sich eine solche Kreditkarte zulegt, sollte man sich umfassend informieren, um aus der Vielfalt der Kreditkartenarten die passende Karte für sich zu finden. Wir erklären Ihnen, was eine Kreditkarte eigentlich ist, wie eine Kreditkarte funktioniert und welche Arten von Kreditkarten es gibt. Außerdem stellen wir Ihnen die WEB.DE Kreditkarten vor, ein weltweit gerne gesehenes, dauerhaft gebührenfreies Zahlungsmittel.

Kreditkartennummer, Prüfnummer – die Sicherheitsmechanismen

Jede Kreditkarte verfügt über eine einzigartige Kreditkartennummer sowie eine zusätzliche Prüfnummer, die die Karte und ihren Inhaber eindeutig identifizieren und die Kreditkarte zu einem besonders sicheren Zahlungsmittel machen. Wir erläutern Ihnen, wie Sie mit diesen Nummern umgehen und was sich hinter den einzelnen Ziffern verbirgt. Bei den WEB.DE Kreditkarten gibt es darüber hinaus weitere Sicherheitsmaßnahmen wie die 24 h erreichbare Notfall-Hotline unseres Partners Barclaycard oder das 3D-Secure-Verfahren.

Near Field Communication oder kurz: NFC

Manche Kreditkarten verfügen über einen sog. NFC-Chip, der das kontaktlose Bezahlen ermöglicht. Dazu muss die Kreditkarte weder in ein Lesegerät eingeführt noch eine PIN oder eine Unterschrift benötigt. Das NFC-Verfahren ist in der Regel für kleinere Beträge bis 25 oder auch 50 Euro vorgesehen. Die Karte wird dabei einfach über ein entsprechendes Lesegerät gehalten, die Übertragung der Daten erfolgt über ein elektromagnetisches Feld.