Im Winter ist besonders auf Autobahnen die Gefahr von herabfallenden Eisplatten und Schneeverwehungen hinter Lastwagen für Autofahrer ein nicht zu unterschätzendes Risiko. Wer zu dicht auffährt und den teils massiven Eisbrocken nicht mehr ausweichen kann, bringt sich und andere in Lebensgefahr.

Glatte Straßen sind im Winter nicht das einzige Risiko für Autofahrer. Eine häufig unterschätzte Gefahr geht vor allem von Lastwagen aus. Stand ein Lkw beispielsweise länger auf einem Parkplatz, sammelt sich besonders in der kalten Jahreszeit häufig Wasser auf den Dächern der großen Anhänger. Fallen die Temperaturen unter null Grad, gefriert dieses Wasser und bildet gefährliche Eisplatten, die im Verlauf einer Fahrt vom Dach des Lkw herunterfallen und auf die Straße krachen können.

Eisgefahr lauert hinterm Lkw

Wer im Winter hinter einem Lkw fährt, zum Beispiel auf der Autobahn, sollte deshalb einen ausreichenden Sicherheitsabstand halten, rät der TÜV Rheinland. Wer hier zu dicht auffährt, verringert zum einen die Chance, den herabfallenden Eisplatten rechtzeitig ausweichen zu können und zum anderen können direkt auf das Auto fallende Eisbrocken auch einen erheblichen Schaden anrichten - vom erhöhten Unfallrisiko einmal ganz abgesehen.

Ein Anzeichen für nicht ordnungsgemäß geräumte Lkw sind Schneeverwehungen. Fahren Sie hinter einem Lastwagen, von dem permanent große Mengen an Schnee herabwehen, können Sie davon ausgehen, dass hier möglicherweise auch noch Eis lauert. Hinzu kommt, dass auch der herumwehende Schnee zu einer erheblichen Sichteinschränkung führen kann. Fahren Sie daher besonders umsichtig und vorausschauend.

Welche Mythen gibt es, welche Fehler sollten Sie vermeiden?

Wer haftet bei einem Schaden?

Kommt es zu einem Unfall oder einem Sachschaden am Fahrzeug, der durch eine Eisplatte von einem Lkw ausgelöst wurde, muss der Halter den Vorfall bei seiner Kfz-Haftpflichtversicherung melden. Der ADAC rät in einem solchen Fall, beispielsweise zusätzliche Zeugen zu notieren, oder das Kennzeichen zu verzeichnen und andere Beweise zu sichern, um den Unfall-Verursacher ermitteln zu können. Der Fahrzeughalter ist hier in der Nachweispflicht. Ist das nicht gegeben, bleibt nur die Möglichkeit, den Schaden durch die Vollkasko-Versicherung zu regulieren.

Grundsätzlich sind Lkw-Fahrer in der Pflicht, ihre Fahrzeuge sachgemäß vor Antritt der Fahrt zu reinigen und Eisplatten sowie große Mengen an Schnee zu entfernen. Als Strafen drohen ein Punkt in Flensburg und ein Bußgeld in Höhe von 80 Euro. Durch einen unzureichend geräumten Lkw verursachte Unfälle können auch höheren Geldstrafen und ein Fahrverbot nach sich ziehen.  © 1&1 Mail & Media / CF