Auto

"Top Gear Car of the Year 2018"-Award: Diese Autos wurden ausgezeichnet

Kommentare0

Die Redaktion des britischen Kult-Magazins "Top Gear" hat zahlreiche Autos ausgezeichnet, darunter auch einige deutsche Fabrikate. Das "Top Gear Car of the Year 2018" kommt allerdings aus Japan. Hier kommen alle Gewinner! © 1&1 Mail & Media / CF

Nach Ansicht der Top-Gear-Redaktion handelt es sich beim Bentley Continental GT um den Gran Turismo (GT) des Jahres.
Zum Sport-SUV des Jahres wurde der 510 PS starke Mercedes-AMG GLC 63 gekürt.
Reinrassiger Sportwagen: Klar, dass auch der Porsche 911 GT3 eine Auszeichnung erhält, verfügt er doch immer noch über ein emotionales Hochdrehzahl-Triebwerk ohne Turbolader.
Der Ford GT ist nach Ansicht des Top-Gear-Magazins das beste Auto des Jahres für die Rennstrecke.
Der VW Up GTI erhält den Titel "Taschenrakete des Jahres" - hier treffen 115 PS auf 997 Kilogramm Gewicht.
Ein weiteres Kompliment wird dem aktuellen Ford Fiesta gemacht: Er wurde zum besten Kleinwagen gewählt.
Der Skoda Kodiaq darf sich über den Titel "Familien-SUV des Jahres" freuen.
Also "Crossover des Jahres" wird der neue Mini-SUV Jaguar E-Pace vermerkt.
Kein Zweifel: Der Dodge Challenger SRT Demon ist laut Top Gear das "Muscle Car des Jahres".
Der Titel für den schnellsten Kofferraum geht an Daimler: Die Redaktion macht das Mercedes-AMG E 63 T-Modell zum "Kombi des Jahres".
Für die Vollgasfraktion kann es nur einen geben: Der Bugatti Chiron ist bei Top Gear das "Hypercar des Jahres".
Ulkiger Titel: Der Porsche 911 GT2 RS ist das "furchteinflößendste Auto des Jahres".
Britischer Traum: Der Rolls-Royce Phantom wird zum "Luxusauto des Jahres" gekrönt.
Gleich drei Auszeichnungen erhält der Honda Civic Type R von der Redaktion zugeschrieben. Das Magazin zur BBC-Kultserie nennt den kompakten Sportler nun "Top Gear Car of the Year 2018“, "International Editor’s Car of the Year 2018" und feiert den 320-PS-Civic auch noch als den "heißeste Hatchback des Jahres".
Neue Themen
Top Themen