Auto

Byton in Bildern: Wenn Ex-BMW-Manager in China Elektroautos bauen

Kommentare10

Byton gibt auf der CES Einblicke in ihren neuen Elektro-SUV. Wie es aussieht, wenn Ex-BMW-Manager in China Autos bauen, sehen Sie hier! © dpa

Ein SUV-Prototyp des Autobauers Byton ist auf der Technik-Messe CES in Las Vegas zu sehen. Die in China angesiedelte Firma will die deutschen Premium-Hersteller BMW, Mercedes-Benz und Audi herausfordern.
Der Chef des Autobauers Byton, Carsten Breitfeld, steht auf der Technik-Messe CES in Las Vegas (USA) neben einem Prototypen des ersten Modells.
Die Türen öffnen sich per Gesichtserkennung, die auch die Einstellung von Sitzen und Spiegeln nach zuvor abgespeicherten Profilen steuern soll. Bedient wird das Auto vor allem mit Gesten.
Zwar ist vieles davon noch Zukunftsmusik und das Messeauto noch eine Studie. Doch im Gegensatz zu vielen anderen Start-ups macht Byton für die nahe Zukunft bereits relativ konkrete Angaben. So soll der elektrische SUV 2019 in China und 2020 dann in den USA und Europa auf den Markt kommen.