Erlkönige

Erlkönig Opel Mokka X PSA-Plattform 2019

Kommentare0

SUV-Erlkönig auf erster Erprobungsfahrt erwischt © Autonews

Vorgefahren: Hier testet Opel die nächste Generation des Mokka X.
Auch baut der Wagen breiter und flacher.
Die Grundlage für den neuen Opel Mokka X kommt von PSA.
Als Plattform wird die neue EMP1-Basis für Klein- und Kompaktwagen herhalten.
Vorwärts gehen könnte es als Verbrenner, Hybrid, Plug-in-Hybrid oder reines Elektroauto.
So sieht der Mokka X seit seinem Facelift im Jahr 2018 aus.
Der aktuelle Mokka X ist das letzte SUV von Opel mit einem klassischen Allradantrieb.
Der Crossland X teilt sich bereits die Basis mit dem Peugeot 2008 und dem Citroën C3 Aircross.
Der Grandland X baut auf der größeren EMP2-Plattform von PSA auf.
Neue Themen
Top Themen