Auto

Mini-Format: Künstler staucht Sportwagen und Klassiker zusammen

Kommentare0

"La tête dans le cul" (Der Kopf im Hintern): Schon der Name des französischen Bildbearbeitungs-Künstlers macht stutzig. Auf seine neuerlichen Kreationen dürfte Ähnliches zutreffen. Vor allem Sportwagen und bekannten Klassikern wurde die zweifelhafte Ehre zuteil, auf einen Bruchteil ihrer eigentlichen Größe zusammengestaucht zu werden. © 1&1 Mail & Media / CF

Wer sich für einen wahren Autokenner hält, sollte selbst mitraten. Der anschließende Blick auf die Bildunterschrift liefert dann Klarheit. Zum Start eignet sich ein niedriger Schwierigkeitsgrad. Natürlich sind hier die Überbleibsel von Front und Heck eines Audi TTRS zu sehen.
Nicht mehr ganz so aktuell und schon etwas schwieriger: Der 8er (intern E31) wurde zwischen 1989 und 1999 von den Münchnern gebaut.
Nachdem die Baureihe zwischenzeitlich aus de Programm verschwand, steht nun eine Neuauflage des Gran Turismo an.
Die Farbgebung verrät, dass man es auch hier mit einem BMW zu tun hat – dem sportlichsten Vertreter der 2er-Reihe, um genauer zu sein.
Wer die goldenen Zeiten der DTM miterlebt hat, erkennt hier sofort den legendärsten aller BMW M3, den E30.
Auch in Affalterbach blieb man nicht verschont. Der AMG GT als Einrad ist noch vergleichsweise gut zu erkennen.
Motorsport-Fans aufgepasst: Mit der Rennversion des Mercedes-Benz CLK GTR kam es in Le Mans einst zu einem spektakulären Unfall.
Noch eine Ikone des Motorsports: der Porsche 917.
Ganz klar: Die Alpine ist einer der französischen Klassiker schlechthin.
Das neue Modell des A110 lässt die alte Alpine wieder aufleben.
Hat durch den Tod Paul Walkers traurige Berühmtheit erlangt: der Porsche Carrera GT.
Italienische Sportwagen ließ "La tête dans le cul" auch nicht unangetastet. Haben Sie den extrem seltenen Pagani Zonda Cinque erkannt.
Godzilla mal ganz niedlich: der Nissan GTR R35.
Das vielleicht erste Hypercar: der McLaren F1.
Die Gestaltung der Rückleuchten verrät den McLaren 720S.
Eher ein Exot und deshalb nur etwas für Experten: der Lexus LFA.
Ein Stück Sportwagengeschichte: der Lamborghini Countach LP400.
Für die Freunde klassischer englischer Sportwagen gar kein Problem: der Jaguar D-Type.
Italienische Langnase: der Ferrari LaFerrari.
In dieser Hinsicht steht der Enzo dem LaFerrari in nichts nach.
Neue Themen
Top Themen