Auto

Neuzulassungen zum Jahresende 2017: Führungswechsel in sieben Fahrzeugsegmenten

Kommentare0

Bei den Neuzulassungen im letzten Monat des Jahres 2017 kam es noch einmal zu reichlich Bewegung innerhalb der Fahrzeugsegmente: In gleich sieben Segmenten verzeichnete die Statistik des Kraftfahrtbundesamtes Änderungen auf den Podestplätzen. Hier kommen alle Gewinner! © 1&1 Mail & Media / CF

Bei den Neuzulassungen im letzten Monat des Jahres 2017 kam es noch einmal zu reichlich Bewegung innerhalb der Fahrzeugsegmente. Die Minis führte im Dezember etwa der Smart Fortwo mit 2.853 Neuzulassungen an.
Knapp dahinter folgt der Vormonatssieger VW up mit 2.471 Einheiten. Dritter wurde laut KBA-Zahlen der Fiat 500 mit 1.697 Neuzulassungen.
Erstmals spitze: Der Mini holt sich im Dezember mit 4.125 Neuzulassungen die Krone bei den Kleinwagen.
Dicht an dicht folgte der Ford Fiesta mit 4.053 neu zugelassenen Modellen - Platz 2. Den dritten Rang schnappte sich überraschend der Peugeot 208 mit 3.995 Neuzulassungen für Dezember 2017.
Einer wie keiner: Der VW Golf verharrt mit 16.935 Einheiten auch im zwölften Monat auf der Spitzenposition seiner Klasse.
6.594 Neuzulassungen schieben den BMW 1er auf den zweiten Podestplatz bei den Kompakten. Dritter wurde der Ford Focus mit 4.727 neu zugelassenen Modellen.
Auch in der Mittelklasse blieb VW mit dem Passat zum Jahresende am Drücker: 5.565 Neuzulassungen sind das Maß der Dinge.
Platz 2 ging an die Audi-A4-Familie mit 3.855 Neuzulassungen im Dezember. Auf Rang 3 fährt die Mercedes-Benz C-Klasse mit 3.585 Zulassungen.
Zum Jahresende holte er noch auf: Der Business-Bayer BMW 5er fährt mit 3.817 zugelassenen Fahrzeugen auf den ersten Platz in der Oberen Mittelklasse.
Mit einigem Abstand folgte Mercedes mit der E-Klasse und 2.672 Neuzulassungen auf Rang 2. Die Audi A6-Familie schaffte es mit 2.243 Einheiten noch auf den Bronzeplatz.
Kein Vorbeikommen war erneut an der Mercedes-Benz S-Klasse: Das Oberklassemodell zählt im Dezember 525 neue Halter und landete so auf Platz 1 der Neuzulassungen.
Der BMW 7er musste sich mit 371 Neuzulassungen und Platz 2 geschlagen geben. Platz 3 erreichte erneut der Porsche Panamera mit 287 neu zugelassenen Modellen.
3.543 Neuzulassungen im Dezember 2017 katapultierten den Ford Kuga auf den ersten Rang bei den SUVs.
Weiterhin gut dabei: der BMW X1 mit 3.167 Neuzulassungen auf Platz 2. Er verdrängt den Mercedes-Benz GLC erstmals auf den dritten Platz (2.545 Neuzulassungen).
Mit 5.688 Neuzulassungen gab es erneut kein Vorbeikommen am Geländewagen-Klassenprimus VW Tiguan.
Es folgt der Audi Q5 mit 1.626 Neuzulassungen. Der kleine Bruder Q3 schnappte sich mit 1.074 neu zugelassenen Modellen den dritten Platz.
Ganze 447 Mercedes-Benz E-Klasse Coupé lieferten die Stuttgarter im Dezember aus - Platz 1 bei den Sportwagen.
Es folgten der Ford Mustang (385 Neuzulassungen) sowie der Bestseller Porsche 911 (321 Neuzulassungen).
Neue Themen
Top Themen