Auto

Neuzulassungen nach Segmenten 02/2018: Die Klassensieger im Februar

Kommentare2

Die vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) veröffentlichten Zulassungszahlen für den Februar 2018 unterstreichen Trends, die bereits in der Vergangenheit zu beobachten waren, halten aber auch die eine oder andere Überraschung bereit. So offenbart die Statistik mitunter sogar Führungswechsel an der Spitze der einzelner Segmente. © 1&1 Mail & Media / CF

Die vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) veröffentlichten Zulassungszahlen für den Februar 2018 unterstreichen Trends, die bereits in der Vergangenheit zu beobachten waren, halten aber auch die eine oder andere Überraschung bereit. Nicht so in der Klasse der Minis. Hier hat der VW Up mit 2.364 Neuzulassungen den Platz an der Sonne inne.
Aber auch nur hauchdünn, denn vom Fiat 500 wurden im gleichen Zeitraum gerade einmal sieben Exemplare weniger neu zugelassen (2.357).
Neuer Spitzenreiter bei den äußerst beliebten Kleinwagen: Der Opel Corsa ist die größte der angesprochenen Überraschungen. Mit 4.320 Neuzulassungen übertrumpft er sogar einen traditionell starken Wolfsburger.
So setzte sich auch der Corsa denkbar knapp gegen den VW Polo (4.272) durch, dessen Neuauflage gerade erst richtig Fahrt aufnimmt.
In Kompaktklasse gibt es für VW indes weiter nicht viel zu fürchten: Der Golf liegt auch im Februar 2018 mit insgesamt 18.170 Zulassungen wieder unangefochten in Front.
Ähnliches Bild in der Mittelklasse, auch wenn der Passat mit 5.560 Neuzulassungen kein ganz so großes Polster auf seine Verfolger hat. Die Audi-A4-Familie liegt etwas mehr als 500 Exemplare dahinter, und auch die C-Klasse von Mercedes ist nicht weit abgeschlagen.
BMW hingegen schafft es in der Mittelklasse nicht aufs Podium. Dafür holen sich die Münchener in der gehobenen Mittelklasse den Sieg: 3.373 Neuzulassungen genügen dem 5er knapp, um Mercedes E-Klasse und Audi A6 auszustechen.
In der Oberklasse holt die S-Klasse mit 473 Exemplaren den Sieg. Es folgen Porsche Panamera (389) und BMW 6er (288).
Das inzwischen prestigeträchtige Segment der SUVs entscheidet der Ford Kuga für sich – mit 3.216 Exemplaren als einziger Wettbewerber mit mehr als 3.000 Neuzulassungen.
Nach wie vor extrem robust präsentieren sich die Verkaufs- und Zulassungszahlen des VW Tiguan. Mit 5.660 Exemplaren im Februar 2018 scheint er in der Klasse der Geländewagen derzeit unantastbar.
In der Gesamtbetrachtung musste das Segment der Mini-Vans im Februar empfindliche Verluste von -24,5 Prozent im Vergleich zum Februar des Vorjahres hinnehmen. Davon weitgehend unbeeindruckt zeigt sich die Mercedes B-Klasse mit 1.683 neu zugelassenen Exemplaren.
Ganz anders das Bild in der Klasse der großen Vans. Diese legte gemessen am Vergleichszeitraum des Vorjahres um 16,3 Prozent zu. Kassenschlager Nummer eins ist wieder der VW Touran mit 4.470 Neuzulassungen.
Gewohnt enges Rennen bei den Sportwagen: Am Ende holt sich das E-Klasse Coupé mit 675 Neuzulassungen im vergangenen Februar den Sieg.
Dem Stuttgarter ist jedoch ein Zuffenhausener ganz dicht auf den Fersen: 597 Zulassungen verbucht der Elfer.
Wiederum dicht gefolgt vom Ingolstädter Budget-Sportler: Der Audi TT konnte im Februar 548 Halter von seinen Qualitäten überzeugen.