Auto

Neuzulassungen nach Segmenten: Das sind die Bestseller im Juli 2017

Kommentare0

Auch im Juli hat das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) bei den Neuzulassungen wieder aufmerksam mitgezählt. Überraschungen bleiben dabei größtenteils aus. Ein Blick auf die Verkaufsschlager der einzelnen Segmente lohnt sich dennoch. © 1&1 Mail & Media / CF

Auch im Juli hat das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) bei den Neuzulassungen wieder aufmerksam mitgezählt. Überraschungen bleiben dabei größtenteils aus. Ein Blick auf die Verkaufsschlager der einzelnen Segmente lohnt sich dennoch. Der UP von VW verwies mit 3.044 Neuzulassungen den Fiat 500 (2.655 Neuzulassungen) auf den zweiten Platz.
Bei den nur ein wenig größeren Kleinwagen setzte sich erneut der VW Polo durch. 5.505 Neuzulassungen stehen für den Verkaufsschlager zu Buche. Es folgen Opel Corsa (4.141 Neuzulassungen) und der Mini (3.865 Neuzulassungen).
Gewohntes Bild auch in der Kompaktklasse. 16.363 Neuzulassungen im Juli sorgen für klare Verhältnisse. Audi A3 (4.898) und Skoda Octavia (4.837) folgen mit bereits gehörigem Abstand.
In der Mittelklasse konnte die Mercedes C-Klasse (6.868 Neuzulassungen) den Bestseller des Vormonats ablösen. Der Passat büßt ein und bringt es im Juli nur auf 6.029 Neuzulassungen.
Ganz enge Kiste in der oberen Mittelklasse: BMW 5er (4.341) vor Audi A6/S6/RS6 (4.286) vor Mercedes E-Klasse (4.260).
Auch die Oberklasse geht an die Münchner – genauer gesagt: an den 7er. Der Luxusliner im Portfolio findet im Juli immerhin 398 Käufer.
Im Segment der beliebten SUVs zieht der Opel Mokka (3.689 Neuzulassungen) im Juli am Ford Kuga (3.337) vorbei. Letzterer konnte die Klasse im Vormonat noch für sich entscheiden. Zwischen die beiden schiebt sich übrigens noch die GLK/GLC-Baureihe von Mercedes (3.449 Neuzulassungen).
Alles wie gehabt bei den Geländewagen: Der VW Tiguan holt trotz eines Rückgangs um satte 22 Prozent im Vergleich zum gleichen Monat des Vorjahres mit 4.685 Neuzulassungen auch im Juli 2017 die Krone.
Der beliebteste Sportwagen Deutschland heißt? der Porsche 911! Immerhin 962 Stück des Zuffenhausener Erfolgsmodells wurden im Juli zugelassen. Etwa die Hälfte (473) konnte das E-Klasse Coupe von Mercedes verbuchen.
1. Platz: Mercedes B-Klasse (2.322 Neuzulassungen), 2. Platz: Ford B-Max (1.334 Neuzulassungen), 3. Platz: Ford C-Max (1.101 Neuzulassungen).
Schwere Zeiten für VW: Auch der Touran hat zu kämpfen. 3.949 Neuzulassungen reichen zwar zum Platz an der Sonne bei den Vans mit viel Platz, bedeuten aber auch einen Rückgang um knapp 23 Prozent im Vergleich zum Juli 2016.
Bei den sogenannten Utilities verweist der VW Transporter (3.719 Neuzulassungen) die versammelte Konkurrenz deutlich auf die Plätze.
Trotz teils schwächelnder Zulassungszahlen: Volkswagen konnte im Juli 2017 von allen Herstellern die meisten Neuzulassungen (49.468) verbuchen.
Es folgen Mercedes (30.046 Neuzulassungen)...
und Audi mit 26.453 Neuzulassungen.
Neue Themen
Top Themen