Oettinger TCR Germany Street: Scharfer Wörthersee-GTI mit 450 PS und mehr

Kommentare3

Tuningspezialist Oettinger hat anlässlich des Treffens der hiesigen GTI-Gemeinde am Wörthersee mal wieder ordentlich einen rausgehauen. Innerhalb von nur vier Monaten hat das Team um CEO Reiner Friedmann den Oettinger Germany Street auf die Räder gestellt. © 1&1 Mail & Media / CF

Oettinger ist eine bekannte Größe, wenn es um Golf-Umbauten geht, bei denen Understatement nicht unbedingt im Vordergrund steht.
Inzwischen ist es fast schon Tradition, dass die Tuningschmiede beim alljährlichen GTI-Treffen am Wörthersee mit einer aufsehenerregenden Weltpremiere aufwartet.
In diesem Jahr sollte der Oettinger TCR Germany Street Nr. #001 die VW-Jünger begeistern.
Damit dieses Unterfangen auch gelingen konnte, haben die Designer und Ingenieure kaum eine Schraube unangetastet gelassen.
Schon mit ein wenig Respektabstand stechen die zahlreichen optischen Veränderungen ins Auge.
Diese reichen von betont aufdringlich bis hin zu aufwendigen Lösungen im Detail. Kaum zu übersehen ist in jedem Fall die Verbreiterung des Fahrzeugs um mehr als acht Zentimeter.
Ähnliches gilt auch für die vorderen Kotflügel samt der auffälligen Radhausentlüftungen, die Verbreiterungen der Radhäuser hinten sowie die weit nach unten reichenden Seitenschweller.
Über dem – Sie ahnen es schon – ebenfalls stark verbreiterten Heck thront der vom TCR-Tourenwagen inspirierte Heckflügel.
20 Zöller samt 275er Pellen unterstreichen den extrem selbstbewussten Auftritt. Dahinter verbergen sich an der Vorderachse massive Hochleistungsbremssättel und Scheiben mit einem Durchmesser von 380 mm.
Die aufgewertete Bremse soll in Verbindung mit dem speziell abgestimmten Gewindefahrwerk bei Bedarf auch auf dem Rundkurs abliefern – ganz wie das Vorbild aus der ADAC-TCR-Serie.
Doch auch unterhalb von Haube und Karosse unterscheidet den TCR Germany Street Nr. #001 einiges von einem GTI von der Stange. Allen voran das Aggregat dürfte die meisten GTI-Fans interessieren. Hier kann der Oettinger-Golf auf satte 360 PS und 470 Nm Drehmoment zurückgreifen.
Oettinger zufolge sollen die für eine Beschleunigung auf bis zu 274 km/h gut sein. Tempo Hundert knackt das Kraftpaket demnach in kaum mehr als fünf Sekunden.
Wem das nicht genügt, der kann individuell den Wunsch nach mehr Leistung an Oettinger richten. So lässt der Tuner bereits wissen, dass der 2-Liter-TSI mittels bewährter Motoren-Kits auf 450 PS und mehr aufgeblasen werden kann.
Markantestes Merkmal des Oettinger TCR Germany Street Nr. #001 im Innenraum sind derweil eindeutig die tief sitzenden Schalen, die Fahrer und Beifahrer stets gut festhalten sollen.
Interessenten können ab Juni selbst einen Oettinger TCR Germany Street in Auftrag geben – entweder als Gesamtfahrzeug oder als Umbau-Kit für einen vorhandenen Golf GTI bzw. Golf R der Modelljahre 2013 bis 2018.