In Monaco ist ein Lamborghini versteigert worden. Nicht irgendeiner: Der Papst selbst hatte das Auto zuvor gesegnet.

Mehr News aus dem Bereich Auto finden Sie hier

Im November vergangenen Jahres stand Papst Franziskus in Rom vor einem Lamborghini . Er hob den rechten Arm und segnete den Wagen, außerdem signierte er die Motorhaube des Wagens. Das Auto war ein Geschenk des Herstellers.

Unikat in Vatikanfarben

Nun ist Lamborghini "Huracán" in Monaco für 715.000 Euro versteigert worden. Wer das vom Papst gesegnete Fahrzeug am Samstag kaufte, teilte das Auktionshaus Sotheby's nicht mit.

Das Unikat ist in den Vatikanfarben Weiß und Gelb lackiert, sein Wert war auf bis zu 350.000 Euro geschätzt worden. Der Papst hatte den Wagen auch signiert. Das Auto kann mehr als 300 Kilometer pro Stunde fahren.

Erlös wird gespendet

Der Erlös fließt in mehrere Wohltätigkeitsprojekte. Darunter ist eine Organisation, die im Exil lebenden Christen aus dem Irak bei der Rückkehr in ihre Heimat hilft; auch Opfern von Menschenhandel und sexueller Ausbeutung in Italien soll das Geld zugutekommen.

In der Vergangenheit wurde Franziskus auch schon mit einer Harley Davidson bedacht, die ebenfalls für karitative Zwecke unter den Hammer kam.© SPIEGEL ONLINE

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.