Französische Kultautos: Das sind die größten Legenden französischer Autobauer

Kommentare0

Von Ganovenautos über Knutschkugeln bis hin zur Ente – die französischen Autobauer haben so einige Legenden auf die Räder gestellt. In der Bildergalerie zeigen wir die kultigsten Vertreter. © 1&1 Mail & Media / CF

Von Ganovenautos über Knutschkugeln bis hin zur Ente – die französischen Autobauer haben so einige Legenden auf die Räder gestellt. In der Bildergalerie zeigen wir die kultigsten Vertreter. Verboten gut war der Citroën Traction Avant. Aufgrund seiner überragenden Fahreigenschaften setzten Banditen auf das Auto. Die Kriminellen waren der Staatsmacht so häufig eine Kurve voraus.
Verneigen Sie sich vor der Göttin! Da der Modellname "DS" im Französischen ausgesprochen dem Begriff "déesse" (Göttin) ähnelt, bekam der Citroën einen Beinamen für die Ewigkeit.
Das Sportcoupé mit rundem und elegantem Design könnte auch heute noch in der Liga der futuristischen Flitzer mithalten.
Vor 30 Jahren erweckten Renault und Matra den Espace zum Leben. Der Siebensitzer sollte später für viele nachfolgende Großraumlimousinen als Trendsetter fungieren.
Zu Ehren des Sportwagens entwickelte Renault an dessen 50. Geburtstag den 400 PS starken A110-50.
Von 1965 bis 1980 legten sich 1,8 Millionen Menschen die visionäre Schräghecklimousine Renault 16 zu.
Der HY von Citroën HY sticht als Wellblechgarage auf vier Rädern aus der Masse hervor.
In der damaligen Werbekampagne nannte der französischen Autobauer den 5er liebevoll: "kleiner Freund".
Experten ist der Wagen als Citroën 2CV bekannt. Gemeinhin wird das knuffige Gefährt aber als "Ente" bezeichnet. Der Pkw ist wohl das Kultauto schlechthin aus Frankreich.
Im Internet lassen sich vom 504er nur noch sehr wenige Modelle finden. Entsprechend hoch kann der Preis sein (rund 15.000 Euro).
Manchmal schaut sich auch ein Franzose etwas ab. Optisch ähnelt der HK-500 einem Ami-Schlitten.
Die französische Automarke ist im Vergleich zu Peugeot und Co. relativ unbekannt. Edle Fabrikate wie das M-135 Cabriolet (hier aus dem Jahr 1937) haben allerdings absoluten Kultstatus.
Der Citroën Méhar ist jedem Fan von Louis de Funes ein Begriff. Der Schauspieler ging mit dem kleinen Flitzer an der Côte d'Azur auf Verbrecherjagd.
An die kleine Knutschkugel mussten sich Autofahrer im Jahr 1993 erst gewöhnen. Mittlerweile haben sich mehrere Millionen Käufer in den Twingo verliebt.
Bestseller: Von der kultigen Peugeot 304er-Serie wurden bis 1980 rund 1,2 Millionen Modelle angefertigt.