Heiße Oldies: Rekordverdächtige Oldtimer-Auktion auf Amelia Island

Kommentare0

Das Auktionshaus RM Auctions hat am 14. März bei seiner Oldtimer-Auktion auf Amelia Island in Florida ein rekordverdächtiges Ergebnis eingefahren. Insgesamt kamen Oldtimer für mehr als 60 Millionen US-Dollar unter den Hammer. Darunter echte Raritäten und scharfe Rennwagen. Hier eine Auswahl der heißesten Oldies der Auktion. © 1&1 Mail & Media / CF

Das Auktionshaus RM Auctions hat am 14. März bei seiner Oldtimer-Auktion auf Amelia Island in Florida ein rekordverdächtiges Ergebnis eingefahren. Insgesamt kamen Oldtimer für mehr als 60 Millionen US-Dollar unter den Hammer. Darunter echte Raritäten und scharfe Rennwagen. Dieses traumhafte Original der legendären Shelby Cobra hat für 990.000 US-Dollar den Besitzer gewechselt.
275.000 US-Dollar war diese Corvette aus dem ersten Baujahr wert. Von dem Modell wurden lediglich 300 Exemplare hergestellt.
Ein echter Exot: Schwungvoll hat auch dieser Arnolt-Bristol Roadster die Auktion verlassen. Von ursprünglich 142 Stück sollen lediglich 75 überlebt haben. Preis: 484.000 US-Dollar.
Darf in den USA nicht fehlen: Dieser amerikanische Straßenkreuzer brachte immerhin 126.500 US-Dollar ein.
Automobilkunst aus den 1930er Jahren: Der legendäre Bentley "Blue Train" Speed Six gewann einst das Rennen gegen den Zug "Le Train Blue" von London nach Calais. Der Wert des Coupés: 550.000 bis 650.000 US-Dollar.
Das teuerste Exemplar der Auktion auf Amelia Island: Das Ferrari 400 Superamerica SWB Cabriolet von Pininfarina ging für die Rekordsumme von 6,38 Millionen US-Dollar über den Tresen.
Sicherte sich Platz zwei: Der Retro-Rennwagen Jaguar D-Type brachte 3,675 Millionen US-Dollar ein.
Dieser Jaguar XJR-9 gewann 1990 das 24-Stunden-Rennen von Daytona in den USA. Der 670 PS starke historische Rennwagen wurde für 2,145 Millionen US-Dollar versteigert.
Deutlich älter ist dieser Retro-Renner von 1927. Der mehrfach preisgekrönte Bolide hat einen Wert von 770.000 US-Dollar.
Sieht noch böser aus und wurde nur 15-mal gebaut: der 495.000 US-Dollar teure Kurtis Kraft 4000 "Bowes Seal" Fast Special von 1952.
Eine 80er-Jahre-PS-Ikone aus Stuttgart: Dieser perfekt restaurierte 911 Speedster kostet inzwischen 262.000 US-Dollar. Insgesamt wurden auf dem US-Markt nur 823 Exemplare zugelassen.
Früher wie heute eine Legende auf vier Rädern: der Lamborghini Miura SV für 2,310 Millionen US-Dollar.
Kult "Made in Bayern": Diese kleine BMW Isetta 300 brachte es auf Amelia Island auf einen Preis von 55.000 US-Dollar.
Kein Oldie, aber ein Kracher: Die 600 PS starke Rennversion eines Aston Martin DB9 kostete 170.500 US-Dollar.
Gerade einmal sechs Jahre alt, aber jetzt schon ein Klassiker: der Lamborghini Murciélago Roadster für 220.000 US-Dollar.