Ratgeber-Themen rund ums Auto

Kombis aus fünf Jahrzehnten: Das sind die coolsten Kisten mit Klassikerpotenzial

Kommentare0

Der Coolness-Faktor von Kombis tendiert gegen null? Nicht so bei diesen kantigen Klassikern! Denn viele Old- und Youngtimer sind gerade als Kombimodell besonders reizvoll. Hier kommt eine Auswahl der stilvollsten Packesel! © 1&1 Mail & Media / CF

Der Coolness-Faktor von Kombis tendiert gegen null? Nicht so bei diesen kantigen Klassikern! Denn viele Old- und Youngtimer sind gerade als Kombimodell besonders reizvoll. Der Volvo 240 etwa ist so zeitlos designt, dass er auch heute im Straßenbild nicht als altes Auto auffällt. Dabei war er bereits in seinem letzten Produktionsjahr 1993 ein regelrechter Dinosaurier im Modellprogramm des Herstellers.
Heute ist er zu einem der beliebtesten Kombiklassiker aus Schweden gereift.
Das hat auch einen Grund: Denn neben seiner charakterstarken Karosserie schluckt der Kombi mehr Gepäck als so mancher moderne Vertreter dieser Fahrzeugklasse.
Ähnlich pragmatisch geht der Opel Kadett E als Kombi zu Werke.
Die schnörkellose Karosserie fällt unter aktuellen Fahrzeugen richtig auf: Hier gibt es keinerlei überflüssige Sicken oder Lichtkanten.
Ein echter Sonderling ist der Volvo 1800 ES – das Auto von 1973 würde heute als Shooting-Brake gelten.
Bekanntgeworden ist der Zweitürer unter dem Namen "Schneewittchensarg". Der Grund dafür findet sich am Heck des Autos.
Denn dort geht es luftig zu: Die große, weit nach unten reichende Heckscheibe erinnerte die Leute an den gläsernen Sarg der Märchenfigur.
Das kantige Design entsprach dem damaligen Zeitgeist und im Kofferraum war mehr als genug Platz.
Die 123er-Baureihe von Mercedes ist ohnehin extrem beliebt und ein gern gesehener Klassiker auf unseren Straßen. Das T-Modell setzt dem Ganzen aber noch die Krone auf.
Mit großzügigen Platzverhältnissen und riesigem Gepäckabteil legte der Kombi den Grundstein für alle weiteren Packesel von Mercedes.
So auch seinem direkten Nachfolger dem W 124 T-Modell. Der große Kombi gilt heute noch als idealer Reisewagen für Familien und ist deshalb noch häufiger als sein Vorgänger unterwegs.
In der gleichen Klasse trat Volvo ab 1984 mit dem 740 an. Immerhin acht Jahr wurde das Modell gebaut und ist auch heute noch als Alltagsfahrzeug anzutreffen – mit teilweise atemberaubenden Kilometerleistungen.
Das Auto ist durch und durch ein Volvo alter Schule: Klare Kanten, dicker Stahl, weiche Ledersitze. Außerdem war schon der 740 mit einem Turbomotor zu bekommen.
Neue Themen
Top Themen