Die Neuauflage des Bentley Continental GT steht bereits in den Startlöchern, da schnürt Tuner MTM für das alte Modell noch einmal ein beachtliches Leistungspaket. Denn wo sonst 507 beziehungsweise 528 PS den Ton angeben, sollen sich fortan beängstigende 772 Pferdestärken austoben dürfen.

Mit dem Bentley Continental GT ist es den Briten von 2003 an gelungen, einen echten Bestseller im Luxus-Segment zu platzieren. Kein anderes Modell des Traditionsherstellers ist erfolgreicher und so häufig auf der Straße zu sehen, wie das gewaltige Coupé oder das dazu passende Cabriolet. Mit der Neuauflage des Edelkreuzers, die gerade erst auf der IAA in Frankfurt präsentiert wurde, soll der Erfolgskurs beibehalten werden. Die letzte Generation gehört deshalb aber noch lange nicht zum alten Eisen, wie Tuner MTM mit seiner auf den Namen "Birkin Speed Eight" getauften Variante eindrucksvoll unterstreicht.

PS-Gewitter im Bentley Continental GT

Zum Abschied des alten Bentley Continental GT zückt MTM noch einmal die Leistungsspritze und impft dem über zwei Tonnen schweren Brocken dermaßen viel Power ein, dass einem schwindelig werden könnte. Denn ab Werk leistet der 4,4 Liter große V8-Biturbo des britischen Lords bereits in der Einstiegsversion mehr als anständige 507 PS. Wer die S-Variante bestellt bekommt 528 PS, im Continental GT3 R arbeiten 580 PS. Mehr Kraft bietet da nur der 6,0-Liter-Zwölfzylinder, der im GT Speed 635 PS ausspuckt und in der letzten Ausbaustufe GT Supersports sagenhafte 710 PS. Aber egal, welchen Wert und welches Modell man auch herauspickt, das Tuningprogramm von MTM pulverisiert sämtliche Zahlen.

Brutale 772 PS zaubern die Techniker dank eines neuen Motormanagements und eines neuen Abgasturboladers mit Vorrohr aus der britischen Maschine heraus. Das maximale Drehmoment liegt bei 950 Newtonmetern. Somit muss sich das V8-Aggregat auch nicht mehr vor dem großvolumigen W12 verstecken. Denn nicht nur bei den nackten PS-Angaben darf nun munter dagegen gehalten werden, sondern auch bei den Fahrwerten. Tempo 100 liegt nach weniger als vier Sekunden an, zeigt die Tachonadel 200 km/h, sind nicht einmal elf Sekunden vergangen. Die Höchstgeschwindigkeit wird in der Nähe von 330 km/h angesiedelt.

Feintuning an den richtigen Stellen

Weil Leistung allein aber bekanntlich nicht alles ist, bekommt der Bentley Continental GT von MTM noch ein paar weitere Extras verpasst. Dazu zählen unter anderem eine neue Carbon-Keramik-Bremsanlage sowie schicke Bimoto-Felgen in 20 oder 21 Zoll. Des Weiteren gibt es Modifikationen für das Luftfederfahrwerk und gleich mehrere Abgasanlagen mit Klappensteuerung für ein individuelles Sounderlebnis. Preise für das komplette Umbauprogramm am Bentley Continental GT gibt es bei MTM auf Anfrage© 1&1 Mail & Media / CF