Tuner Chrometec zeigt seine Version des Mercedes-Benz C 63 AMG mit detailverliebten Carbonelementen und deutlicher Performance-Optimierung. Wer die volle Leistung aus dem 4,0 Liter großen V8 von Mercedes holen will, sollte bei diesem Exemplar genauer hinschauen.

Tuner lieben das C-Klasse Coupé von Mercedes, allen voran die stärkste Ausbaustufe mit dem klangvollen Namen C 63 AMG. Jetzt haben die Mercedes-Spezialisten von Chrometec aus Kleinrinderfeld in der Nähe von Würzburg ihre Version eines perfekten C 63 der Baureihe W205 vorgestellt. Und mag der Entwurf äußerlich zunächst etwas zurückhaltend wirken, hat es das modifizierte Schwaben-Coupé durchaus in sich: Ob Carbontuning, Leistungskick oder der Dreh an der Performanceschraube – hier wurde nichts ausgelassen.

Mercedes-Benz C 63 AMG von Chrometec: schick und stark

Da wäre etwa die nachgeschärfte Optik. Chrometec setzt hierzu auf eine ganze Reihe an speziell angefertigten Carbonelementen, um die sportliche Note des dynamisch gezeichneten Sportcoupés noch stärker hervorzuheben: Ob Frontspoilerlippe, Frontspoilerflaps oder die aufwendig geformte, doppelte Kühlergrillblende mit dem Stern in der Mitte – die Front steht ganz im Zeichen der Kohlefaser. Hinzukommen die Carbongehäuse der Außenspiegel, die bei einem solchen Fahrzeug nicht fehlen dürfen. Das Heck setzt auf einen Carbondiffusor, der entweder ebenfalls in hochglänzendem Carbonfinish oder aber in Wagenfarbe geliefert werden kann. Neu sind zudem die gegenüber der AMG-Version nochmals verbreiterte Heckspoilerlippe sowie die neuen Carbon-Flaps an der Heckschürze.

Die Rad-Reifen-Kombination von Chrometec in 20 Zoll ergänzt das Gesamtbild weiter, der Gewindefedernsatz bringt das gesamte Fahrzeug näher an die Straße und soll die Fahrdynamik gegenüber dem Serienmodell abermals deutlich verbessern. Als wären die Maßnahmen noch nicht genug, bietet der Tuner ein sogenanntes High-Performance Tuning-Modul an, das zum einen die Vmax-Begrenzung aufhebt, und zum anderen die volle Leistung aus dem V8-Biturbo kitzelt: 612 PS stehen nach der Kraftkur an – das ist exakt so viel wie der neue Mercedes-AMG E 63 S vorzuweisen hat. Für satten Sound sorgt am C 63 AMG von Chrometec außerdem eine elektronische Klappensteuerung, die unabhängig von der Fahrsituation angesteuert werden kann.

Alle Teile auf Wunsch

Sämtliche Tunigteile für das C-Klasse Coupé sind bei Chrometec einzeln zu haben. So schlägt etwa die Kühlerblende aus Carbon mit 950 Euro zu Buche, die neuen Außenspiegel sind für 790 Euro zu haben. Die neuen Flaps an den Schürzen sind für 690 beziehungsweise 590 Euro zu bekommen, die Klappensteuerung für die Abgasanlage steht ebenfalls für 690 Euro in der Preisliste. Das Motortuning ist mit mindestens 5.000 Euro zu bezahlen. Für das AMG Coupé von der Stange werden außerdem bereits mindestens 78.300 Euro fällig.© 1&1 Mail & Media / CF