Techart hat einen Weg gefunden, den bereits im Serienzustand nicht gerade schmächtigen Porsche Panamera zu einem echten Tuning-Schlachtschiff zu machen: Der Techart Grand GT lässt dem Fahrtwind mit seinem ultrabreiten Widebody-Kit keine Chance.

Techart gilt als Spezialist, wenn es um geschliffenes Tuning und einzigartige Umbauten von Modellen der Marke Porsche geht. Der Tuner hat seinen Sitz immerhin in Leonberg bei Stuttgart und befindet sich damit in Rufweite des schwäbischen Autobauers. Mit dem neuen Techart Grand GT stellt das Unternehmen diesmal aber keine weitere Variante der Rundstreckenhelden Porsche 911 oder 718 vor. Hier nahm man sich den voluminösen Porsche Panamera zur Brust. Herausgekommen ist ein Breitbau-Macho, für den Zurückhaltung eher ein Fremdwort ist.

Techart Grand GT mit Motorhaube aus Carbon

Das fängt schon bei der Fahrzeugfront an: Es gibt eine neue Schürze mit integriertem Splitter und größeren Lufteinlässen, welche bereits optisch klar machen, dass alles eingesaugt wird, was nicht auf der Stelle Platz macht. Ein neuer, zentraler Lufteinlass lässt den Panamera-Umbau noch aggressiver wirken. Die neue Motorhaube aus Kohlefaser kommt mit zusätzlichem Luftauslass und einem Powerdome, der wie die geschwellten Muskeln eines Bodybuilders anmutet.

Richtig böse wird es allerdings erst an den Flanken des Boliden: Ausladende Seitenschweller und stark ausgestellte Radläufe formen eine Oberklasse-Limousine, die das sonst übliche Understatement in dieser Klasse mit großer Lust über Bord wirft: 80 Millimeter wächst der Panamera an den Hinterläufen in die Breite, um ein Grand GT zu werden. Selbst vorne sorgt das Widebody-Kit für 50 zusätzliche Millimeter. Die neu gestaltete Heckschürze trägt einen großen Diffusor mit vier Finnen, der optisch zu schweben scheint.

22-Zoll-Felgen gehören einfach dazu

Neben den Luftauslässen hinter den Radläufen ist es die vierflutige Abgasanlage mit Titan-Endrohren und Carbonummantelung, die für einen mehr als eindrücklichen Abgang sorgen sollen. Der feststehende Heckspoiler ist angesichts dieser radikalen Erscheinung schon fast ein obligatorisches Element, dennoch komplettiert er die Erscheinung des brutalen Techart Grand GT. Das ließe sich auch über die "Formula IV"-Leichtmetallfelgen sagen: Ganze 22 Zoll steckt der Tuner in die Radhäuser. Hinten drehen sich Gummiwalzen der Dimension 335/25.

Ab Juni 2017 ist das umfangreiche Tuningpaket für den Porsche Panamera erhältlich. In der zweiten Jahreshälfte will Techart auch ein Motortuning und eine neue Abgasanlage für den Grand GT anbieten. Preise für das Tuning wurden noch nicht genannt. In jedem Fall ist allerdings der Preis für das Basisfahrzeug zu entrichten. Der beginnt bei knapp 91.000 Euro.© 1&1 Mail & Media / CF