Spätestens seit der "Transformers"-Filmreihe träumen Autofans davon, auch in der Realität ein cooles Roboterauto zu fahren. Dieser Traum geht jetzt in Erfüllung. Die türkische Firma Letvision hat sich genau auf solche Umbauten spezialisiert.

Kaum zu glauben aber wahr: Bei der türkischen Firma Letvision entstehen echten Roboterautos. Das Unternehmen aus Ankara verwandelt handelsübliche Pkw in sogenannte Letrons – Hightech-Roboter, die sogar stehen können. In einem PR-Video zeigen die Tüftler, wie aus einem BMW 3er Coupé von der Stange ein echter Transformer wird, der sich per Fernsteuerung aufrichten lässt.

Ein BMW wird zum Transformer

Auf den ersten Blick wirkt das Münchner Modell wie ein normales Auto. Per Knopfdruck kann aber die eindrucksvolle Verwandlung eingeleitet werden. Die Seitenteile der Karosserie fahren wie beim großen Vorbild nach außen und legen Schultern und Arme des Roboters frei. Aus der aufklappenden Heckpartie schieben sich Beine heraus und aus einem Spalt zwischen Motorhaube und Windschutzscheibe kommt der Kopf des Transformers zum Vorschein. Wie bei den großen Pendants aus Hollywood können die Letrons sogar den Kopf drehen, die Arme heben und senken, die Finger bewegen und mit verschiedenen Lichtszenarien für weitere Aufmerksamkeit sorgen.

Abgesehen vom Prototyp sind mit den Modellen "Bizmut", "Argon", Wolfram" und "Tantal" noch vier weitere Letrons-Varianten mit unterschiedlichen Designs und für weitere BMW-Modelle geplant. Einziger Haken: Die coolen Transformer sind bisher nicht für den Straßenverkehr zugelassen.© 1&1 Mail & Media / CF